Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Eichwalde Finale mit schwarzem Humor
Lokales Dahme-Spreewald Eichwalde Finale mit schwarzem Humor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 19.07.2018
Stets stimmungsvoll und sehr idyllisch wie hier 2015 mit Simone Kabst (l.) und Elena Lutz am Zeuthener See sind die Eichwalder Gartenlesungen. Quelle: Heidrun Voigt
Eichwalde

Seit acht Jahren gehören die Gartenlesungen des Eichwalder Vereins „Kind & Kegel“ zum Kultursommer in der Region. In diesem Jahr werden sie zum letzten Mal stattfinden – aber nicht in der gewohnten Dreier-Reihe. „Aus beruflichen Gründen muss ich kürzertreten und habe leider nicht mehr die Zeit, die Lesereihe zu organisieren“, sagt Christine Schlosser.

Die Hungarologin und Literaturübersetzerin, die die Gartenlesungen ins Leben gerufen hat, organisierte seit Beginn viele spannende und unterhaltsame Nachmittage. Zum Teil gab es im Vorfeld der Reihe in der Alten Feuerwache in Eichwalde eine sogenannte Redezeit, bei der Gartenkunst im Mittelpunkt stand. Vorträge zu verschiedenen Gartenarchitekten gehörten dazu. Auch Peter Joseph Lenné, der mit weiträumigen Paradiesen die Landschaft Preußens im 19. Jahrhundert geprägt hat, war darunter.

Hans-Jochen Röhrig wird eine Geschichte von Roald Dahl lesen

Der Zuspruch zu den Sommerlesungen war immer groß, denn idyllischer können Lesungen nicht sein: Lauschig zwischen Rosen, Malven und Clematis bei einem kühlen Glas Wein sitzen und sich der Literatur widmen. Mit Schmetterlingen, Grillen und Vögeln als „Statisten“ im Hintergrund werden Dichtungen noch poetischer und Erzählungen noch spannender.

„Unsere Abschiedsvorstellung findet im Gärtnerhof Eichwalde statt. Die Familie Hanetzog war uns die ganzen Jahre treu“, erzählt Christine Schlosser. Sie verweist darauf, dass sich die Gärtnerei in einer parkähnlichen Anlage mit einer großen Funkienzucht befindet.

Ein immer wieder gern gesehener Akteur bei der Lesereihe ist der Schauspieler Hans-Jochen Röhrig. Er wird zur letzten Veranstaltung die Kurzgeschichte „William und Mary“ von Roald Dahl lesen. „Eine böse, aber hinreißend gute, pointierte Geschichte des Meisters des schwarzen Humors“, verspricht die Organisatorin.

Dazu gibt es Cello-Musik

Hans-Jochen Röhrig studierte an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig. Er hatte Engagements in Leipzig, Plauen und Potsdam. Über viele Jahre leitete er zahlreiche Lesereihen des Hans- Otto-Theaters in Potsdam. Für seine künstlerischen Leistungen und besonderen Verdienste um dieses Theater erhielt der Schauspieler 2005 den Potsdamer Theaterpreis.

Die Cellistin Gisela Richter übernimmt den musikalischen Nebenpart. Seit Jahren schon begleitet die mit verschiedenen kammermusikalischen Ensembles erfolgreiche Musikerin Röhrig bei Lesungen.

„,Kind & Kegel’ konzentriert sich sehr stark auf Kinderprojekte, bietet über den Friedrich-Bödecker-Kreis Schreib- und Druckwerkstätten für Schulklassen, dazu kommen Ausstellungen. Dort hat niemand genügend Zeit, die Gartenlesungen weiterzuführen“, sagt Christine Schlosser. Sie betont, dass sie sich aber riesig freuen würde, wenn es jemand „von außen“ weitermachen würde. Die Stühle für die Lesungen würde der Verein zur Verfügung stellen, und die bisherige Organisatorin bietet auch ihre Unterstützung an.

Es gibt auch eine Schlechtwetter-Variante

Wie bisher gilt auch für die letzte Gartenlesung: Falls der Sommernachmittag vielleicht wider Erwarten nicht so lauschig sein sollte und der Himmel schüttet, dann wird die Lesung in die Alte Feuerwache Eichwalde in der Bahnhofstraße verlegt.

Die Eichwalder Gartenlesung mit Hans-Jochen Röhrig findet am Sonntag, 29. Juli, um 15 Uhr in der Beethovenstraße 23 in Eichwalde statt. Die Karten können entweder per Email über kind-kegel@eichwalde-netz.de bestellt werden oder sind in der Eichwalder Buchhandlung erhältlich.

Von Heidrun Voigt

Eine Verdopplung des BER ohne Planfeststellungsverfahren ist für die Umlandgemeinden nicht hinnehmbar. Sie wollen gegen den Masterplan zur Erweiterung des Flughafens klagen.

12.07.2018

Seit Dienstagvormittag laufen die Ermittlungen zu einem Wohnungseinbruch in Eichwalde, der der Polizei kurz nach 10 Uhr gemeldet wurde. Die Besitzerin eines Hauses an der Waldstraße hatte den Einbrecher auf frischer Tag ertappt.

11.07.2018

Die Abiturzeugnisse sind ausgegeben, die Bälle gefeiert. Hier sind die Bilder der Abiturienten aus dem Dahmeland.

07.07.2018