Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Eichwalde Privatschule Villa Elisabeth: Schüler ziehen nach den Winterferien in neues Domizil
Lokales Dahme-Spreewald Eichwalde Privatschule Villa Elisabeth: Schüler ziehen nach den Winterferien in neues Domizil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:59 05.02.2020
Die neue Gesamt- und Oberschule „Villa Elisabeth“ in Eichwalde ist so gut wie fertig: Spätestens im März sollen die Schüler einziehen. Quelle: Josefine Sack
Anzeige
Eichwalde

Das Schulgelände an der Eichwalder Uhlandallee/ Ecke Bahnhofstraße ist kaum wieder zu erkennen: Bis vor einem Dreivierteljahr stand dort noch die alte Oberschule „Villa Elisabeth“. Im vergangenen Sommer wurden die sanierungsbedürftigen Bauten aus den Neunzigerjahren abgerissen. An derselben Stelle ist eine modernes, dreistöckiges Schulgebäude entstanden.

Die neue Gesamt- und OberschuleVilla Elisabeth“ ist so gut wie fertig: Im Inneren laufen noch die letzten Maler- und Bodenarbeiten. Elektriker sind momentan dabei, die Technik zu verlegen. Spätestens im März sollen die rund 180 Schüler in ihre neue Schule einziehen.

Blick in die Mensa: Die ersten Tische sind bereits da. Quelle: Josefine Sack

Neue Schule in Rekordzeit

Ursprünglich war der Umzug bereits für die Winterferien vorgesehen. Witterungsbedingt dauerten die Putzarbeiten an der Fassade jedoch länger als geplant. Den Lehrern dürfte angesichts der Verzögerung um ein paar Wochen ein Stein vom Herzen gefallen sein: Ein Umzug kurz vor den Halbjahreszeugnissen hätte den Schulalltag zusätzlich durcheinander gewirbelt.

Gebaut wurde bei laufendem Schulbetrieb: Die Schüler der siebten bis zehnten Klassen werden bis zur endgültigen Fertigstellung im Schmöckwitzer Jugendhaus Teikyo unterrichtet. Die Privatschule hat für die Zeit der Bauarbeiten eigens einen Shuttlebus, der die Schüler vom S-Bahnhof in Eichwalde nach Rauchfangswerder bringt, angemietet.

Das Lehrerzimmer im ersten Stock: Die Möbel stehen teilweise schon. Quelle: Josefine Sack

Auch die Schüler, die derzeit noch in einem Container in Bestensee unterrichtet werden, sollen in Kürze nach Eichwalde umziehen. Aus der bisherigen Oberschule in Eichwalde wird eine Gesamtschule.

Umzug übers Wochenende

„Wir sind startklar für den Umzug und hoffen, dass wir in den kommenden Wochen das O.K. vom Bauamt bekommen“, sagte Anna-Maria von Platen von der Privaten Schulgesellschaft in der Mark Brandenburg mbH. Sobald die neue Schule von der zuständigen Behörde ordnungsgemäß abgenommen ist, soll kurz darauf der Umzug stattfinden, voraussichtlich an einem Wochenende: „Die Schüler und Lehrer packen freitags zusammen und am Montag findet bereits der Unterricht in der neuen Schule statt“, erläuterte von Platen.

Das neue Schulgebäude bietet theoretisch Platz für 220 Schüler. Ab März sollen dort rund 180 Schüler der siebten bis zehnten Klassen unterrichtet werden. Die Schüler der Sekundarstufe II sollen, wie bisher, in der 1911 erbauten „Villa Elisabeth“ – das ehemalige Wohnhaus in der Uhlandallee gab der privaten Oberschule einst ihren Namen – unterrichtet werden.

Von Josefine Sack

Am Samstagabend wurde in der Nähe des Bahnhofs Eichwalde der leblose Körper eines 32-jährigen Mannes aufgefunden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu diesem Fall dauern weiter an.

03.02.2020

In den kommenden Tagen gibt es Einschränkungen im Bahnverkehr. Betroffen ist am Donnerstag und Freitag der RE 2 von Königs Wusterhausen nach Berlin, am Wochenende die S 46.

29.01.2020

Kai Vierbücher will ADHS-Kindern helfen, sich besser zu konzentrieren. Und zwar ohne die Einnahme von Ritalin. Vor Kurzem eröffnete der Heilpraktiker seine neue Praxis in Eichwalde.

18.01.2020