Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Eichwalde Zwei neue Läden bringen frischen Wind ins Ortszentrum
Lokales Dahme-Spreewald Eichwalde Zwei neue Läden bringen frischen Wind ins Ortszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 12.06.2019
Die Kunden ließen nicht lang auf sich warten: Buchhändlerin Anette Sticker (l.) hatte zur Ladeneröffnung alle Hände voll zu tun. Quelle: Josefine Sack
Eichwalde

Gute Neuigkeiten für das Eichwalder Ortszentrum: In dieser Woche eröffnen in der Bahnhofstraße gleich zwei neue Läden.

Den Anfang machte am Mittwoch Anette Sticker. Erst vor Kurzem hatte die 43 Jahre alte Diplom-Pädagogin aus Zeuthen ihren Job beim Pflegekinderdienst an den Nagel gehängt, um als Buchhändlerin in Eichwalde durchzustarten. Sie tritt damit in die Fußstapfen von Petra Schattauer, die sich im Frühjahr nach fast 40 Jahren in den Ruhestand verabschiedet hatte (die MAZ berichtete).

Alter Laden, neuer Look

„Ich spiele schon seit ein paar Jahren mit dem Gedanken“, verriet Sticker bei der Eröffnung. Dem alten Laden verpassten sie und ihr Mann ein helles, modernes Antlitz. Als Ladentisch fungiert ein historischer Druckertisch der Augsburger Allgemeinen, für den Stickers Mann, Volker Norbisrath, extra bis nach Bayern gefahren ist. Noch fehlt das Ladenschild: „Komma – die Eichwalder Buchhandlung“ heißt der neue Laden.

Der Schriftzug setzt sich aus restaurierten Alt-Berliner Leuchtreklame-Buchstaben zusammen und ist ein echter Hingucker. Neben Büchern, Schulbüchern und Tickets für Konzerte und andere Events verkauft die Quereinsteigerin künftig auch sämtliche Geschenkartikel rund ums Thema „Wort, Buch, Text“. Zudem können die Kunden Bücher auch über die ladeneigene Homepage bestellen und sich direkt nach Hause liefern lassen.

Port Inn-Hotelier eröffnet Café

„Ich bin sehr froh, dass der Buchladen erhalten bleibt“, freute sich Marianne Penno. Die Eichwalderin wünschte der neuen Betreiberin „viel Glück“. Auch Petra Schattauer kam zur Eröffnung, um ihrer Nachfolgerin zu gratulieren: „Ich bin sehr zufrieden. Alles ist übersichtlich und freundlich“, staunte sie und gab gleich eine Buchbestellung bei Anette Sticker in Auftrag.

Port Inn-Geschäftsführer Josef Maier und Betriebsleiterin Iveta Witte im neuen Café Josef. Das Kaffeehaus eröffnet am 14. Juni. Quelle: Josefine Sack

Auch ein paar Häuser weiter, im Hotel Port Inn schräg gegenüber, tut sich etwas: Dort eröffnet am Freitag, pünktlich zum Rosenfest, das neue Café Josef. „Für den Namen kann ich nichts“, sagte Port Inn-Geschäftsführer Josef Maier (64). Die Hotelbelegschaft hatte den Vornamen des Chefs fürs neue Café vorgeschlagen, erläuterte Betriebsleiterin Iveta Witte.

Frühstücken auf der Bahnhofstraße

„Bis auf ein paar Bäcker, gibt es in Eichwalde kein Kaffeehaus“, erläuterte Maier die Café-Idee. Neben allerlei Kaffeespezialitäten und Kuchen wird es in dem barrierefreien Café auch Frühstück geben – für 10 Euro inklusive Getränke. Sobald die Terrasse fertig ist, können Kunden ihren Kaffee auch unter der Markise im Freien genießen.

Bürgermeister Jörg Jenoch (WIE) freute sich über die Neueröffnungen: „Die Bahnhofstraße ist die Lebensader, sie macht unseren Ort besonders. Dass zwei neue Läden eröffnen, trägt zur Belebung der Ortsmitte bei.“

Von Josefine Sack

Eichwalde Eichwalde / Streit um Vorkaufsrecht - Pläne für Feuerwehr-Standort sind vom Tisch

Die Grundstückseigentümer in der Grünauer Straße Ecke Waldstraße in Eichwalde können aufatmen. Die Gemeinde zieht die Flächen nun doch nicht für den Bau einer neuen Feuerwache in Betracht.

15.06.2019

Das Gasmesserhaus am Schillerplatz in Eichwalde wird zum Rosenfest zum Ort modernen Kunst. Besucher werden dann eine Installation und eine Performance erleben können.

05.06.2019

Eichwalde hat am Sonntag seine neue Gemeindevertretung gewählt. Das Ergebnis zeigt eine politische Vielfalt. Und hält für Bürgermeister Jörg Jenoch gleich zwei überraschende Aspekte parat.

30.05.2019