Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Ein neues Löschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Märkisch Buchholz
Lokales Dahme-Spreewald Ein neues Löschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Märkisch Buchholz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 13.05.2019
Das neue LF 20 wird bei seiner Vorfahrt an der Feuerwache Märkisch Buchholz mit Beifall begrüßt. Quelle: Gerlinde Irmscher
Märkisch Buchholz

Die Freude war groß, als der Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Märkisch Buchholz, Ronny Schaarschmidt, den Schlüssel für das neue Löschfahrzeug LF 20 von Amtsdirektor Oliver Theel offiziell überreicht bekam.

Es ist das erste von zwei Fahrzeugen des Amtes Schenkenländchen

Es ist das erste von zwei Fahrzeugen, die das Amt Schenkenländchen in diesem Jahr für seine Feuerwehren anschafft. Das alte LF 20, Baujahr 1989 war in die Jahre gekommen. 2008 wurde es von der Feuerwehr Wildau erworben und 2012 von den Kameraden mit viel Schweiß und Kraft in Eigenleitung generalüberholt.

320 000 Euro investiert

Die zunehmenden Reparaturkosten machten deutlich, es nunmehr durch ein Neufahrzeug zu ersetzten. Für das neue Fahrzeug hat das Amt Schenkenländchen mit 100 Prozent Eigenleistung 320 000 Euro investiert. „Sicherlich ein erheblicher Betrag, aber eine Investition, die zur Sicherstellung des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung unabdingbar ist“, sagt Amtswehrführer Michael Fischer.

Planung in der Freizeit

Sein Dank geht an den zuständigen Amtsausschuss, der durch seine Zustimmung die Anschaffung ermöglicht hat. Dank gilt auch Ronny Schaarschmidt, der mit viel Fleiß in seiner Freizeit das neue Fahrzeug so geplant hat, dass es den Ansprüchen der Feuerwehr Märkisch Buchholz entspricht.

Zusammenarbeit hat super geklappt

Die Zusammenarbeit mit der Firma Rosenbauer aus Luckenwalde hat super geklappt. Alle Extrawünsche der Märkisch Buchholzer wurden beim Aufbau des Fahrzeuges beachtet. „Das ist einer der schönsten Tage für mich in Sachen Brand- und Katastrophenschutz“ freute sich Silvia Kadatz, stellvertretende Amtsdirektorin und Amtsleiterin Bürgerbüro und Ordnungsamt.

Von Gerlinde Irmscher

Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen - Der Bildungscampus kommt

Die Volkshochschule und die Musikschule sollen spätestens ab 2022 auf dem Königs Wusterhausener Funkerberg ihren Unterricht anbieten. Dann soll der neue Bildungscampus in Betrieb gehen.

16.05.2019
Dahme-Spreewald Kommentar zu kostenlosem Schülerverkehr - Spendabel, spendabel

Solange die Millionen aus Schönefeld fließen, kann sich der Landkreis Dahme-Spreewald großzügige Gesten wie einen kostenlosen Schülerverkehr leisten. Aber es kann auch anders kommen. Ein Kommentar.

13.05.2019

Acht Euro kostet der Schülerverkehr pro Kind und Monat in Dahme-Spreewald bislang. Dieses Geld will der Kreistag den Eltern nun ersparen – allerdings noch nicht ab sofort.

16.05.2019