Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Eine Nacht für Pferdeliebhaber
Lokales Dahme-Spreewald Eine Nacht für Pferdeliebhaber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 26.08.2018
Der spätere Sieger Hans Georg Ludwig mit Alexander und Patras beim Kutschenparcours. Quelle: Gerlinde Irmscher
Friedersdorf

Bei den Pferdeliebhabern in der Region hat es sich rumgesprochen: Die Nacht der Pferde in Friedersdorf sollte man nicht verpassen. So versammelten sich am Sonnabend rund 1500 Besucher auf dem Reitplatz in Friedersdorf und wurden nicht enttäuscht. Die Reiter vom SV Fortuna Heidesse hatten bei der Organisation der 14. Auflage an Bewährtes angeknüpft, aber auch neues war im Programm.

Was Mounted Games bedeutet, nämlich Spiele zu Pferde, zeigten die Mädchen von der Pferdeoase Märkisch Buchholz. Aus Spanien war Jose Rodriguez Civico gekommen und ritt auf seinem Hannoveraner „Liberty“ und dem Pony „One day“ an der Seite ein Pas de deux.

„Das ist ja der Wahnsinn“, rief Moderator Thomas Weickardt über den Platz, als Kathleen Krause und Susen Hellwig von der Märkisch Buchholzer Pferdeoase mit ihren Pferden eine inzwischen 1,64 Mehter hohe Mauer übersprangen.

Zu den Stammgästen zählten die „Schwarzen Perlen“ aus Spreenhagen, die auf ihren Friesen nach dem Donauwalzer eine Quadrille ritten. Traditionell gab es zum Abschluss noch einen Höhepunkt. Sechs Teams lenkten ihre Kutschen über den Parcours und kämpften um den Wanderpokal.

Vorjahressieger Hans Georg Ludwig aus Bestensee legte mit 77 Sekunden eine tolle Zeit vor. Am Ende wurde es ein knapper Sieg mit nur einer Sekunde Vorsprung. Aber nur Karin Ludwig schaffte es mit 78 Sekunden dicht an ihn ranzukommen.

Petra Fleischer aus Neue Mühle hatte es im vorigen Jahr so gut gefallen, dass sie am Samstag wieder dabei war. „Es war fantastisch und ein tolles Erlebnis. Ich kann gar nicht sagen, was das Schönste war“, sagte sie. Und auch, dass es immer wieder erstaunlich sei, was Friedersdorf auf die Beine stellt

Von Gerlinde Irmscher

Die Lage der Landwirte in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming ist aufgrund der langanhaltenden Dürre prekär. Dass sie etwas von den angekündigten Hilfszahlungen bekommen, glauben sie trotzdem nicht.

27.08.2018

Das Literatur- und Begegnungszentrum „Franz Fühmann“ in Märkisch Buchholz ist nun komplett saniert. Nach der Fertigstellung des Erdgeschosses 2012 konnte nun die obere Etage eingeweiht werden.

27.08.2018

Die anhaltende Trockenheit wird den Landwirten der Region Dahmeland-Fläming massive Ernteausfälle bescheren. Wilfried Krieg, Bauer aus Welsickendorf, zeigt, was das für seinen Betrieb bedeutet.

24.08.2018