Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Fahrerin flüchtet nach Kollision mit Mittelinsel
Lokales Dahme-Spreewald Fahrerin flüchtet nach Kollision mit Mittelinsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 18.08.2019
Quelle: Friso Gentsch/dpa
Friedersdorf

Am frühen Samstagmorgen informierten Zeugen die Polizei darüber, dass ein Auto in Friedersdorf über eine Mittelinsel gefahren war und dabei zwei Verkehrsschilder beschädigt hatte. Polizisten entdeckten den Unfallwagen auf einem nahen Parkplatz, der Fahrer war aber nicht mehr vor Ort. Zur Beweissicherung wurde der Pkw daraufhin von der Polizei sichergestellt. Drei Stunden nach dem Vorfall meldete sich eine 39-jährige Frau bei der Polizei und gab an, dass ihr Fahrzeug nicht mehr da sei – es handelte sich um das sichergestellte Auto. Die Frau wurde zur Klärung des Sachverhalts zur Polizeiinspektion nach Königs Wusterhausen gebeten und muss sich nun Vorwürfen der Unfallflucht stellt. Ein Drogenvortest reagierte außerdem positiv auf Betäubungsmittel. Daher folgte eine weitere Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, zudem musste sie eine Blutprobe abgeben, ihr Führerschein wurde eingezogen.

Von MAZonline

Zum 18. Mal gab es in der Region Dahme-Spreewald/Dahme Heidesee die „Tage der offenen Gärten“. Eröffnet wurden sie mit einem Fontaneprogramm im Biogarten Prieros.

18.08.2019

Schon wieder hat der Wolf Schafe in Löpten gerissen. Dieses Mal starben drei Tiere, acht wurden schwer verletzt. Das Umweltministerium bestätigt ein Köriser Wolfsrudel mit mindestens vier Wölfen.

16.08.2019

Eine Klage gegen den Landkreis Dahme-Spreewald könnte den Königs Wusterhausener Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW) in Nöte bringen. Drei Fraktionen wollen dienstlich gegen ihn ermitteln lassen, weil er die Klage auch gegen den Willen der Stadtverordnetenversammlung aufrecht erhält.

15.08.2019