Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Fünfjähriger wird von Auto erfasst
Lokales Dahme-Spreewald Fünfjähriger wird von Auto erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 11.03.2014

+++

Königs Wusterhausen: Kind muss nach Unfall ins Krankenhaus

In Königs Wusterhausen ist am Montag auf der Zernsdorfer Straße ein fünfjähriger Junge von einem Auto angefahren worden. Das Kind musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fünfjährige war seitlich auf die Straße gelaufen. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Verwandte brachten das Kind ins Krankenhaus. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen noch.

+++

Königs Wusterhausen: Sprayer geschnappt

Die Polizei hat am Montagabend in Königs Wusterhausen einen Sprayer auf frischer Tat geschnappt. Zeugen hatten einen Mann beobachtet, wie er am Fontaneplatz eine Fassade mit roter Farbe besprühte. Wenig später konnte die Polizei den Mann aufgreifen, der 25-Jährige hatte noch die Sprühdosen bei sich. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren ermittelt.

+++

Autobahn 10, Rasthof Fichtenplan: 400 Liter Diesel abgezapft

Unbekannte haben am Montagmittag am Rasthof Fichtenplan an der Autobahn 10 Diesel aus einem Tank gestohlen. Die Täter schlugen in den Tank eines Lkw ein Loch und zapften den Treibstoff ab. Sie stahlen mindestens 400 Liter. Der Schaden liegt laut Polizei bei 1500 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Unfall wegen Unachtsamkeit

Wegen einer Unachtsamkeit hat es am Montag in Königs Wusterhausen in der Erich-Weinert-Straße gekracht. An der Ecke Goethe-/Erich-Weinert-Straße stießen zwei Autos beim Abbiegen zusammen. Die Fahrerinnen blieben unverletzt. Der Schaden an den Autos beträgt 5000 Euro.

+++

Bestensee: Komposthaufen gerät in Brand

Ein Komposthaufen ist am Montagabend im Seeweg in Bestensee in Brand geraten. Wahrscheinlich hatte jemand heiße Asche in den Haufen gekippt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Personen und Gebäude waren nicht gefährdet.

+++

Lübben: Drei Keller aufgebrochen

In der Hartmannsdorfer Straße in Lübben sind in der Nacht zu Dienstag drei Keller aufgebrochen worden. Die unbekannten Täter knackten mindestens drei Kellertüren und ließen Fahrräder mitgehen. Laut Polizei liegt der Schaden bei 1000 Euro.

+++

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Teltow-Fläming 470 Unfälle in 2012 in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming - Radler in der Region leben gefährlich

Laut Polizeistatistik gab es in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald im Jahr 2012 genau 470 Unfälle, an denen Fahrradfahrer beteiligt waren. Dabei dominieren zwei Unfallursachen: bauliche Mängel und das Verkehrsverhalten. Bei dem Verhalten der Verkehrsteilnehmer sind vor allem die Autofahrer in der Pflicht.

11.03.2014
Dahme-Spreewald Neuer Küchenboden im Bestenseer Mehrgenerationenhaus benötigt - "Kleeblatt" braucht dringend Spenden

In der Küche des Bestenseer Mehrgenerationenhauses muss der Fußboden erneuert werden, sonst untersagt die Hygiene-Inspektion des Kreises den Betrieb. Die nötigen 4000 Euro kann der Arbeitslosenverband als Betreiber nicht aufbringen und braucht deshalb dringend Spender.

11.03.2014
Dahme-Spreewald Neue Zeesener Kita an der Dorfaue wird im Juni eröffnet - Richtkrone für „Tannenzapfen“

Nur knapp vier Monate nach der Grundsteinlegung Mitte November wurde am Montag die Richtkrone für die Kita „Tannenzapfen“ an der Dorfaue in Zeesen aufgezogen. Die Kinder begleiteten das Fest bei strahlendem Sonnenschein mit einem bunten Programm.

11.03.2014