Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Haus vorerst nicht bewohnbar
Lokales Dahme-Spreewald Haus vorerst nicht bewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 11.07.2019
Die Feuerwehr hatte den Brand rasch im Griff. Quelle: DPA
Stahnsdorf

Über einen Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus der Wannseestraße in Stahnsdorf informierte eine Zeugin am Donnerstagmorgen die Polizei. Dort stellten die Beamten fest, dass ein Balkon im zweiten Stock des Hauses in Brand geraten war und sich das Feuer rasch ausbreitete. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits zuvor verlassen. Laut den Angaben der Polizei wurde niemand durch den Brand verletzt.

Flammen bald gelöscht

Die Feuerwehr konnte die Flammen binnen einer Stunde löschen. Durch das Feuer und die Löscharbeiten ist das Haus derzeit nicht mehr bewohnbar. Später am Tag kamen schließlich Kriminalisten und Kriminaltechniker zum Einsatz, die die Ursache des Feuers und die Umstände, die dazu führten, untersuchten. Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung.

Von MAZonline

Am Wochenende findet in Friedersdorf das 21. Country- und Truckerfest statt. Stargast wird Tom Astor sein. Damit alles klappt, ist das Countryteam schon seit einigen Tagen mit dem Aufbau der Location beschäftigt.

11.07.2019

Den Flughafen in Schönefeld und das BER-Gelände sind nicht nur für Flugreisende ein Ziel. Auch Radfahrer tummeln sich dort gerne. Denn auch wenn der Radweg um den BER, der „Airport Runway 3“ noch nicht ganz fertig ist, lädt das Areal zu einer schönen Radtour durch die Schönefelder Ortsteile, viel Natur und mit Blick auf die berühmteste Baustelle des Landes ein.

11.07.2019

Der Verkehr auf der A13 wird in den nächsten Jahren um ein Drittel zunehmen. Trotzdem wurde ein Ausbau der Autobahn bislang nicht als vordringlich bewertet. Aber das könnte sich jetzt ändern.

10.07.2019