Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Knifflige Kullerei am Ostersonntag
Lokales Dahme-Spreewald Knifflige Kullerei am Ostersonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 21.04.2014
Die Kinder ließen zahlreiche bunte Ostereier den Hang hinunterrollen und versuchten, das Tor zu treffen. Quelle: Gerlinde Irmscher
Töpchin‒

Eine acht Meter lange knifflige Bahn hatte Bodo Kuhla dort zuvor aufgebaut. Die Aufgabe für die Kinder am Sonntagnachmittag: Bunte Ostereier den Hang hinunter und durch das Tor am Ende der Bahn kullern. Als Belohnung warteten leckere Schokoladeneier.

Im vergangenen Jahr hatte am Ostersonntag noch dicker Schnee gelegen, es war kalt und glatt. Die Kinder hatten sogar einen Schneehasen gebaut und aus dem Eiertrudeln wurde gleich gar nichts. Aber das holte man nun in diesem Jahr nach. "Wir trudeln heute nicht im Wald, denn dort wird es immer schwieriger, die Bahn vorzubereiten, da nachts die Wildschweine kommen und sie zerwühlen", erklärte Bodo Kuhla. Für Ruben war es eine coole Sache, aber am Besten war das Fußballspielen, denn auf dem Grundstück gab es außer der Eierbahn auch ein Fußballtor.

Während die Kinder nach Herzenslust toben konnten, erholten sich die großen Besucher bei Kaffee, Kuchen und "Osterwässerchen" von der Osterwanderung, zu der der Heimatverein bereits seit acht Jahren einlädt. In diesem Jahr ging es vom Wiesenrain über den Fasanenweg, Am Feldrain entlang zur Bahnhofstraße und über den Mühlenberg zurück zur Töpchiner Kirche. Nach einer Stunde waren die rund 50 Spaziergänger zurück. "Das hat so richtig Spaß gemacht und wer nicht mitkommt, ist selbst schuld, außerdem ist das Wetter perfekt", sagte Peter Rieth. Anschließend saß man gemütlich zusammen und konnte darüber tratschen, was in den Wintermonaten im Ort passiert war.

Von Gerlinde Irmscher

Dahme-Spreewald Bildband über Königs Wusterhausen und Umgebung vorgestellt - Die schönsten Seiten

Zwei Jahre lang ist Tibor Rostek mit seiner Kamera durch die Stadt Königs Wusterhausen, ihre acht Ortsteile und die Umgebung gestreift. Am Ende waren mehr als 1500 Fotos im Kasten. Entstanden sind Ansichten aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, welche die Schönheiten der Stadt und ihrer Menschen wiedergeben.

21.04.2014
Dahme-Spreewald 21. MAZ-Osterwanderung in Schönweide - Naturgenuss und Volksfest

Bei herrlichem Sonnenschein fand am 21. April 2014 die 21.MAZ-Osterwanderung rund um Schöneweide statt. Nuthe-Urstromtals Bürgermeisterin Monika Nestler (Linke) hatte ja auch versprochen, dass stets die Sonne scheine, wenn in der Gemeinde gefeiert wird.

21.04.2014

Knapp 20 NPD-Anhänger des Kreisverbandes Dahmeland haben am Sonnabend in den Orten Wildau, Königs Wusterhausen, Bestensee und Pätz (Dahme-Spreewald) Kundgebungen abgehalten. Laut Polizei in Cottbus verliefen alle Auftritte ohne Zwischenfälle. Thema der Kundgebungen war die Asylpolitik.

19.04.2014