Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Veranstaltungen am Wochenende
Lokales Dahme-Spreewald

Königs Wusterhausen, Zossen, Luckenwalde: Veranstaltungen am Wochenende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 04.11.2021
Debüt-Konzert auf Schloss Stülpe: Das Renaissance Ensemble Süßato und Johanna Schark (Gesang) musizieren unter musikalischer Leitung von Vadimir Ivachkovets und Dr. Marina Ivachkovets am Bechsteinfügel Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert.
Debüt-Konzert auf Schloss Stülpe: Das Renaissance Ensemble Süßato und Johanna Schark (Gesang) musizieren unter musikalischer Leitung von Vadimir Ivachkovets und Dr. Marina Ivachkovets am Bechsteinfügel Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Teltow-Fläming/Dahme-Spreewald

Am Wochenende können sich Interessierte auf unterschiedliche Konzerte, Wanderungen, Ausstellungen und Lesungen in der Region freuen. Die MAZ bietet einen Überblick der Veranstaltungen rund um Königs Wusterhausen, Zossen, Luckenwalde und Jüterbog.

Märchentage, Konzerte und vieles mehr am Freitag in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald

Zum ersten Mal liest Siegfried Fiedler am kommenden Freitag von Heinrich Heine „Deutschland – Ein Wintermärchen“. Dazu gibt es den musikalischen Rahmen durch das Trio Klangart, Musikerinnen und Musiker, die mit Handpan, Gitarre und Harfe ruhig und stimmungsvoll durch einen herbstlichen Abend begleiten.

Die Veranstaltung findet in der Aula der Oberschule, in der Großmachnower Straße in Rangsdorf, statt. Wegen der Straßenbauarbeiten ist die Schule zurzeit nur von Zossen und Groß Machnow aus zu erreichen. Konzert und Lesung beginnen um 19 Uhr und es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Reservierungen sind über das Tourismusbüro im Rathaus Rangsdorf möglich unter der Telefonnummer 033708/2 36 68.

An den Berliner Märchentagen beteiligt sich auch die Bibliothek im Bahnhof Luckenwalde am Freitag. Am Nachmittag heißt es für Kinder ab vier Jahre „Vorhang auf zum Bilderbuchkino mit Musik“. Beginn ist um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung unter Telefon 03371/403340 ist erforderlich.

Das bereits mehrfach verschobene Konzert mit Ute Freudenberg in der Jakobikirche Luckenwalde findet nun am Freitag statt und beginnt um 19.30 Uhr. Das Konzert wird unter Einhaltung der 2G-Regel stattfinden, teilt die Künstleragentur mit. Ticketinhaber, die weder geimpft noch genesen sind, können ihre Karten zurückgeben.

Die Berliner Märchentage sollen das Interesse der Kinder wecken. Quelle: André Reichel

Zwei Konzerte richtet der Kulturverein Blankenfelde in der Alten Aula am Freitag aus: Um 17 Uhr ist „Peter und der Wolf“ zu hören. Es spielen Daniel Sorour (Violoncello), Saskia Schmidt-Enders (Piano) und Tom Schurich (Sprecher). Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 03379/374482 oder kultblank@web.de. Um 19 Uhr gibt es ein klassisches Cellokonzert. Gespielt werden Saint-Saens’ „Karneval der Tiere“, Beethovens A-dur Sonate, Stücke von Schumann und mehr. Karten sind nur im Vorverkauf im Büro des Kulturvereins erhältlich, es gibt keine Abendkasse.

Ein Theorie- und Praxisseminar zum Obstbaumschnitt an Jungbäumen mit Tipps vom Profi findet am Freitag und Samstag auf der Burg Storkow statt. Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 033678/73108 oder per E-Mail an besucherzentrum@storkow.de.

Um „Franz Fühmann und Japan“ geht es in einem Vortrag von Tomomi Kleinert im Litbeg am Freitag in Märkisch Buchholz. Los geht es um 18 Uhr.

Lesung in Königs Wusterhausen am Freitag

Maxim Leo liest in der Stadtbibliothek Königs Wusterhausen am Freitag aus seinem Roman „Wo wir zu Hause sind – Die Geschichte meiner verschwundenen Familie“. Beginn ist um 19 Uhr.

Das Stück „Schuld und Sühne“ wird im Bürgerhaus in Zeuthen aufgeführt. In einer Bühnenbearbeitung für das Kant-Theater Berlin hat das Schauspieler-Duo Anette Daugardt und Uwe Neumann den 1866 veröffentlichten ersten Roman des russischen Schriftstellers Fjodor M. Dostojewski als Vorlage genommen und daraus ein spannendes Theaterstück gemacht. Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Die Skatfreunde Königs Wusterhausen laden wieder zum Preisskat auf dem Sportplatz in Zeesen ein. Beginn ist am Freitag um 18.30 Uhr.

Am Samstag zeigt eine Fotoausstellung in Prieros erstaunliche Bilder

Am Samstag um 16 Uhr findet das Debüt-Konzert der Kreismusikschule Teltow-Fläming statt. Junge Talente der Kreismusikschule musizieren im Schloss Stülpe, Schönefelder Chaussee 17, in Nuthe-Urstromtal, Ortsteil Stülpe. Das Renaissance Ensemble Süßato und Johanna Schark (Gesang) musizieren unter musikalischer Leitung von Vadimir Ivachkovets und Marina Ivachkovets am Bechsteinfügel Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert. Vor Ort werden Personendaten in einer Anwesenheitsliste zum Zweck der Kontaktnachverfolgung erfasst. Der Eintritt ist frei. Eine verbindliche Anmeldung für das Konzert ist möglich per E-Mail an beatrix.thumm@deutsche-gesellschaft-ev.de oder unter Tel. 030/ 88 41 21 41.

Eine Foto-Ausstellung im Tourismuszentrum in Prieros präsentiert am Samstag anhand der Lieblingsplätze zahlreicher Fotografen und Fotografinnen die unterschiedlichen Gesichter des Naturparks Dahme-Heideseen. Sei es ein idyllischer Waldweg, ein mystisch-nebeliger See oder ein romantischer Sonnenuntergang – beim Betrachten der Bilder findet jeder Besucher und jede Besucherin bestimmt einen eigenen neuen Lieblingsplatz. Fast einen Monat lang können Interessierte im Tourismuszentrum Prieros die Fotos bewundern. Die Bilder stammen vom Fotowettbewerb für das Jahrebuch 2022.

Noch bis Samstag sind die Bilder der Naturpark-Ausstellung im Tourismuszentrum Prieros zu sehen. Quelle: Promo

Der Nabu Dahmeland hatte Anfang des Jahres gemeinsam mit dem Naturpark Dahme-Heideseen dazu aufgerufen, Fotos für den Kalenderteil des kommende Jahrebuches einzureichen. Zahlreiche Personen sind dem Aufruf gefolgt. Aufgrund der hohen Qualität und Vielfalt der eingesandten Fotos präsentieren der Naturpark und der Nabu Dahmeland die verschiedenen Lieblingsplätze aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Die Ausstellung kann nach telefonischer Anmeldung am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr im Tourismuszentrum Prieros besichtigt werden. Anmeldungen unter Tel. 033768/ 20 89 30.

Der Blankenseer Dorfgemeinschaft e. V. veranstaltet einen ersten, kleinen Trödelmarkt im Dorfkern von Blankensee am Samstag. Getrödelt wird ab 10 Uhr. Mehr Infos gibt es unter Tel. 0178/7 77 44 64.

Der Rassegeflügelverein richtet am Sonnabend und Sonntag eine Geflügelausstellung in der alten Turnhalle Linda aus. Geöffnet ist am Samstag von 10 bis 17 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Zu sehen gibt es circa 220 Tiere, darunter alte Hühner-Rassen, Wassergeflügel, Zwerghühner und Tauben.

Ein Huhn der Rasse Zwerg-Amrocks. Quelle: Leonie Mikulla

Das Bluesfestival Jüterboogie geht am Samstag in eine neue Runde. Mit dabei sind Stef Rosen aus Italien, Michael van Merwyk und Micha Maass. Los geht es um 20 Uhr. Karten gibt es unter Tel. 03372/ 46 31 13.

Der Verein Rock und Rhythmen gegen Krebs lädt für den Samstag zu einem Kindernachmittag ein. Von 14 Uhr bis 17.30 Uhr gibt es in der Dahmer Sportwelt einen Auftritt der Klinikclowns und des Finsterwalder Männerballetts sowie In- und Outdooraktivitäten je nach Wetterlage. Um 19 Uhr gibt es dann Livemusik verschiedener Bands und Musik vom Band.

Der traditionelle Herbstputz findet am Samstag im Märkischen Kinderdorf in Ludwigsfelde, Salvador-Allende-Straße 22, statt. Kinder und Erzieher freuen sich über freiwillige Helfer, die mit möglichst mitgebrachten Gartengeräten helfen, das Gelände vom Herbstlaub zu befreien. Nach getaner Arbeit gibt es Grillwürstchen und heiße Getränke.

Musiktheater in Senzig und Gunter Emmerlich in Großbeeren

Gunter Emmerlich ist am Samstag um 18 Uhr zu Gast im Gemeindesaal in Großbeeren. Die Besucher erwartet ein großer Rückblick auf eine lange musikalische Karriere, pointiert, lakonisch, witzig, angereichert mit kleinen Geschichten und Anekdoten. Der Star des Abends kann mit einer großen Palette unterschiedlicher Musikstile wie Swing, Rock, Chanson und Musical aufwarten. Für die Klavierbegleitung sorgt Michael Fuchs. Karten gibt es im Vorverkauf bei „Blümchen“ und Syrek sowie an der Abendkasse. Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel.

Die evangelische Lukasgemeinde in Senzig lädt zu einem Familiennachmittag am Sonnabend ein. Los geht es mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Um 16 Uhr startet dann das Musiktheater „Meister Ton und die Reise nach Klingklang“. Das „Theater aus dem Koffer“ präsentiert ein Theaterstück zum Mitmachen für Groß und Klein. Die Veranstaltung findet im Saal des Kirchgemeindehauses Senzig statt.

Kammerkonzert findet in der Alten Feuerwache Eichwalde statt

Der Freundeskreis Alte Feuerwache lädt für den Samstag zum nächsten Kammerkonzert ein. Es treten die jungen Musiker Leonard Toschev, Violine, und Simon Haje, Klavier, im Eichwalder Kulturzentrum Alte Feuerwache auf. Auf dem Programm stehen Werke von Francis Poulenc und Ludwig van Beethoven. An dem Abend werden es zwei nacheinander folgende leicht verkürzte Konzerte ohne Pause um 17 und 18.30 Uhr sein. Karten gibt es in der Eichwalder Buchhandlung Komma.

Das 2. Hofschoppen im Hofladen Karlshofer Gut findet am Samstag um 14 Uhr im Hofladen statt. Ab 9 Uhr gibt es Kuchen. Der Erlös geht an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Rotberg/Kiekebusch. Ab 11 Uhr kommen Getränke, ab 12 Uhr Warme Suppen aus dem Topf dazu. Der Hofladen hat wie üblich ab 8 Uhr geöffnet.

Sonntag ist Hubertustag in Blankenfelde-Mahlow und Jüterbog

Bemaltes, Gestricktes, Getöpfertes, Geklöppeltes, Gebasteltes oder anderes Selbstgestaltetes ist unter dem Motto „Frauen, die sich trauen“ im Volkshaus Wildau am Sonntag zu sehen. Die Arbeiten der Hobbykünstlerinnen können von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden. Anmeldungen werden angenommen unter Tel. 03375/550585 oder Halo.Klank-Neuendorf@web.de

Am Sonntag laden die örtliche Jägerschaft und der Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V. anlässlich des diesjährigen Hubertustages nach Blankenfelde-Mahlow ein.

Um 14 Uhr wird der rund zweistündige Streifzug standesgemäß von der Jagdhornbläsergruppe Glasow eingeläutet. Üblicherweise kommen Jäger aller Konfessionen am 3. November zusammen, um ihren Schutzpatron den „Heiligen Hubertus“ zu ehren, der der Legende nach gleichermaßen auch als Bewahrer der Natur gilt.

Am Hubertustag gibt es Erläuterungen zu Wildtieren, wie dem Wildschwein und dem Feldhasen. Quelle: LPV Mittelbrandenburg

Somit wird der Streifzug eine Pirsch in die Natur: Unter fachkundiger Anleitung der Jäger und Förster führt der Weg zunächst durch einen typischen, märkischen Kiefernforst, bevor an den Ufern von Glasowbach sowie Oberem und Unterem Selchower See das bunte Herbstlaub der Eichenmisch- und Bruchwälder erstrahlt. Die feuchten Uferwälder und die Gewässer bilden hier das Naturschutzgebiet Torfbusch. Als Teil einer ursprünglich eiszeitlichen Entwässerungsrinne, die bis zum Rangsdorfer See führt, beherbergt das Gebiet Lebensräume für unter anderem Fischotter, Enten und Gänse, Eisvogel, zahlreiche Spechtarten und Amphibien. Die kurzweiligen Erläuterungen zu Wildtieren, Wald und Jagd zeigen auch tierische Anzeichen wie Spuren und Fährten, Suhlen, Baumhöhlen oder Verbiss an den Waldbäumen auf. Getränkedosen, Angelschnüre und Plastiktüten sind leider die anzutreffenden Hinweise auf das Vorkommen des Menschen – auch darüber wird auf dem Spaziergang geredet.

Unterwegs erklingen immer wieder Signale der Jagdhornbläser und werden kurz erklärt. Der Spaziergang endet am Lagerfeuer des Landschaftspflegevereins, der für heiße Getränke sorgt und dazu einlädt, mit den anwesenden Jägerinnen und Jägern ins Gespräch zu kommen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich unter Tel. 0173/ 4 24 30 31oder per E-Mail an kontakt@landschaftspflegeverein.com.

Die Kirchengemeinde und die Jägerschaft Jüterbog laden am Sonntag ab 16 Uhr zur Hubertusmesse in die Nikolaikirche in Jüterbog ein. Die Messe wird jagdmusikalisch begleitet von den Jagd- und Parforcehornbläsern Frankenfelde und der Jagdhornbläsergruppe „Waldesruf“ Langenlipsdorf.

Die Stiftung Naturlandschaften veranstaltet die Wanderung „Auf den Spuren der Wölfe“ am Sonntag. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Rundwanderweg Wurzelberg an der B 101 in Luckenwalde. Die Tour dauert circa dreieinhalb bis viereinhalb Stunden. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0331/7453101 oder per E-Mail an niebruegge@stiftung-nlb.de

Eine Wanderung zum Wolf gibt es in Luckenwalde. Quelle: Jim Clark

Der Pianist Vladimir Mogilevsky kommt am Sonntag nach Luckenwalde. Im Klassmo präsentiert er in zwei Konzerten Werke von Franz Liszt. Das Konzert um 18 Uhr ist fast ausverkauft, restliche Karten für das Konzert um 19.30 Uhr kann man noch auf der Webseite www.klassmo.de in Internet ergattern.

Maxim Shagaev und Andrej Ur treten am Sonntag im Bahnhof Klasdorf auf. Die beiden werden von 15  Uhr bis 16.30 Uhr Tango, Czardasz, Country und russische Musik interpretieren. Das Publikum und die Musiker begeben sich auf eine kleine Wanderung durch den Klasdorfer Wald. Ab und zu wird für ein weiteres Musikstück angehalten. Wer Interesse hat, sollte um 14.55 Uhr am Bahnhof Klasdorf sein.

Von MAZonline