Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Dahme-Spreewald hat niedrigste Arbeitslosenquote im Land
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Dahme-Spreewald hat niedrigste Arbeitslosenquote im Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 01.07.2019
Boris Müller, Bereichsleiter Geschäftsstellenverbund Dahme-Spreewald Agentur für Arbeit Königs Wusterhausen Quelle: Gerlinde Irmscher
Königs Wusterhausen

Die Arbeitslosenquote hat sich im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit Cottbus von Mai auf Juni um 0,1 Prozentpunkte auf 3,7 verringert. Im Juni des Vorjahres lag die Quote bei 4 Prozent. Das geht aus den neuen Zahlen der Geschäftsstelle hervor, die am Montag vorgestellt wurden.

2399 Personen sind derzeit im Geschäftsstellenbezirk ohne Arbeit. 735 davon, das entspricht 30,6 Prozent, sind Langzeitarbeitslose. Bei den 15- bis 24-Jährigen sind 90 Arbeitslose zu verzeichnen. Gleichzeitig verzeichnet die Agentur 1387 offene Arbeitsstellen.

Niedrigste Arbeitslosenquote eines Landkreises in Brandenburg

Bedingt durch die niedrigen Arbeitslosenquoten im Geschäftstellenbezirk Luckau von 2,7 Prozent sowie im Geschäftsstellenbezirk Lübben von 3,3 Prozent, liegt die Quote im gesamten Landkreis Dahme-Spreewald bei 3,5 Prozent und ist somit mit Abstand die niedrigste Arbeitslosenquote eines Landkreises im gesamten Land Brandenburg. Das Land verzeichnet eine Quote von 5,6 Prozent.

Dass die Chancen für Kunden der Agentur für Arbeit nach wie vor groß sind, eine Arbeit aufzunehmen, darauf verweist Boris Müller, Bereichsleiter des Geschäftsstellenverbundes Dahme-Spreewald

Noch viele unbesetzte Ausbildungsstellen

Auch wer bisher noch keinen Ausbildungsvertrag für das im Herbst beginnende Ausbildungsjahr in der Tasche hat, hat auch jetzt noch die Möglichkeit einen abzuschließen. Zu den Top 10 der unbesetzten Berufsausbildungen gehören unter anderem Kaufmann/-frau im Einzelhandel mit 39 Stellen, Fachkraft für Lagerlogistik mit 17, Koch/Köchin mit 15, Verkäufer/in mit 15, Mechatroniker/in mit 12 oder Anlagenmechaniker Sanitär-/Heizungs- und Klimatechnik mit elf offenen Ausbildungsstellen. Aber auch wer Industriemechaniker/in werden will, kann noch einen Ausbildungsplatz bekommen.

Geschäftsstellenleiter wünscht sich respektvollen Umgang

Im Hinblick auf einen Vorfall, der in der vergangenen Woche in der Agentur für Arbeit in Cottbus passierte, wünscht sich Boris Müller einen respektvollen Umgang zwischen Kunden und Mitarbeitern der Agentur für Arbeit. Dort hatte ein 38-jähriger Mann aus Cottbus eine Mitarbeiterin angegriffen und mit einem Messer verletzt.

Boris Müller versichert, dass ungünstige Entscheidungen nicht auf die Willkür der Bearbeiter zurückzuführen sind. „Es sind nie die Menschen, die die Entscheidungen treffen, es sind die Gesetzte nach denen wir arbeiten müssen“, erklärt er. Der richtige Weg sei es dann auf keinen Fall Aggressionen gegen die Mitarbeiter aufzubauen. Sei man nicht einverstanden mit einer Entscheidung gebe es die Möglichkeit, diese von einer neutralen Instanz überprüfen zu lassen.

Von Gerlinde Irmscher

Zu ihrem Jubiläumsfest luden die Wernsdorfer Sportler am Sonnabend auf ihren Sportplatz ein. Viele Ehemalige waren gekommen und man tauschte Erinnerungen aus.

30.06.2019

Eine 80-jährie Frau aus Berlin ist am Mittwochnachmittag nach dem Baden im kniehohen Wasser zusammengebrochen. Die Reanimation war ohne Erfolg. Die Polizei ermittelt nun die Todesursache

30.06.2019

Die Eisverkäuferin Manuela Kurzeja hat am Mittwoch bei Gluthitze ihr Eiscafé vorzeitig geschlossen. Im Interview erzählt sie, weshalb.

30.06.2019