Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Doppelt so viele Feuerwehr-Einsätze
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Doppelt so viele Feuerwehr-Einsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:20 25.05.2018
Eine Übung für technische Hilfeleistungen. Sie machen schon 80 Prozent der Feuerwehreinsätze aus. Quelle: Stadt Königs Wusterhausen
Königs Wusterhausen

Die Feuerwehren der Stadt Königs Wusterhausen wurden 2017 zu 1014 Einsätzen alarmiert, das sind fast doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Den insgesamt 73 Bränden der unterschiedlichsten Kategorien stehen 806 technische Hilfeleistungen gegenüber. Außerdem rückten die Feuerwehrleute 135 Mal zu Auslösungen von Brandmeldeanlagen, Übungen oder Fehlalarmen aus.

84 Menschen wurden gerettet

Diese Zahlen nannte Stadtbrandmeister Sandro Viehöfer in seinem Jahresbericht für 2017 in der Stadtverordnetenversammlung. Bei den Einsätzen wurden 84 Personen gerettet. „Die Rettung von Personen ist für

Königs Wusterhausens Feuerwehr-Chef Sandro Viehöfer. Quelle: Frank Pawlowski

die Kameraden erstrangige Aufgabe und ein Zeichen dafür, dass sie eine hervorragende Arbeit geleistet haben“, sagte Viehöfer. Bedauerlicherweise sei für fünf Menschen jede Hilfe zu spät gekommen, sie verstarben.

Dauereinsatz bei Unwettern

Besonders zeit- und arbeitsintensiv waren die Einsätze nach dem Starkregen am 22. Juni sowie nach dem Orkan am 5. Oktober 2017. Die hauptberuflichen Kräfte wurden bei 678 Einsätzen tätig, die sie meist in Zusammenwirken mit den Ortsfeuerwehren durchführten, so Viehöfer.

224 Feuerwehrleute in der Stadt

In der Stadt Königs Wusterhausen sind insgesamt 197 operative ehrenamtliche Feuerwehrmänner und -frauen der einzelnen Ortswehren sowie 27 hauptamtliche Kräfte im Schichtdienst tätig.

Brandschutz rund um die Uhr

„Sie gewährleisten damit täglich rund um die Uhr die Absicherung auf dem Gebiet des Brandschutzes und der Hilfeleistung in der Stadt Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen.“ Aber auch auf den

Die alte Feuerwache in Königs Wusterhausen reicht für den Bedarf der Feuerwehr nicht mehr aus. Quelle: Gerlinde Irmscher

Autobahnabschnitten rund um das Schönefelder Kreuz sind Königs Wusterhausener Feuerwehrleute bei Unfällen im Einsatz.

Verstärkung für hauptamtliche Kräfte

Der Stadtbrandmeister betonte die Notwenigkeit einer guten Ausstattung und von modernen Feuerwehrgerätehäusern. So sei der Fuhrpark mit zwei Mannschaftstransportfahrzeugen und einem Rettungsboot erweitert worden. Im Jahr 2018 werden die hauptamtlichen Kräfte durch sechs neue Kollegen verstärkt.

Dankeschön vom Bürgermeister

Königs Wusterhausens Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW) bedankt sich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehr aller

Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW) dankt allen Feuerwehrleuten für ihren unermüdlichen Einsatz. Quelle: Frank Pawlowski

Ortsteile „für ihre unermüdliche und engagierte Arbeit“. Sie würden trotz stetig steigender Anforderungen freiwillig große Verantwortung für die Stadt übernehmen und Gemeinsinn zeigen.

Lob für Wehrführungen

„Die Einsatzzahlen zeigen eindrucksvoll, wie unverzichtbar sie für die Sicherheit aller sind. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der Jugendwarte und der kompletten Orts- und Stadtwehrführungen, die noch zusätzlich belastet sind“, sagte Ennullat. Er dankte den Familien der Feuerwehrangehörigen, ohne deren Rückhalt, Verständnis und Unterstützung eine Tätigkeit im Feuerwehrdienst nicht möglich wäre.

Von MAZonline

Die Kita Spielspaß bekommt endlich ein neues Domizil. Der Vertrag für den Neubau in der Rosa-Luxemburg-Straße in Königs Wusterhauen ist am Dienstag unterschrieben worden. Der Zeitplan ist sehr ehrgeizig.

25.05.2018

Der erste Weltbienentag fand am Pfingstsonntag im Kiez am Hölzernen See statt. Die Veranstalter freuten sich über viele Besucher.

25.05.2018

Am Pfingstsonntag steigt in Gräbendorf nach alter Tradition das Rosenbaumfest. Dieses Jahr kamen bei bestem Wetter hunderte Besucher.

24.05.2018