Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen 72-Jähriger verstirbt am Unfallort
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen 72-Jähriger verstirbt am Unfallort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 14.01.2020
Für den 72-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Quelle: DPA
Groß Köris

Feuerwehr, Rettungskräfte, Polizei und ein Rettungshubschrauber wurden am Montagnachmittag kurz nach 14 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich zwischen Bestensee und Groß Köris in Fahrtrichtung Dresden ereignet hatte. Aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache war ein Dacia zunächst nach rechts von der Straße abgekommen und gegen die Schutzplanke geprallt. Danach schleuderte das Auto über die Fahrspuren gegen die Mittelschutzplanke.

Gesundheitsproblem womöglich Unfallursache

Der 72-jährige Fahrer war beim Eintreffen der Rettungskräfte nicht bei Bewusstsein und verstarb trotz erfolgter Reanimationsversuche. Ersten Aussagen zufolge könnte als Unfallursache ein akutes gesundheitliches Problem des Seniors wahrscheinlich sein. Es wurde ein Todesursachenermittlungsverfahren eingeleitet. Bei rund 5.000 Euro Sachschaden wurde das Auto abgeschleppt. Die zur Absicherung der Unfallstelle erforderliche Vollsperrung der Autobahn A 13 sorgte bis gegen 16.30 Uhr für Verkehrsbehinderungen und einen Stau.

Von MAZonline

Am 17. Januar startet die 85. Internationale Grüne Woche in Berlin. Ein Highlight für viele Messebesucher: die Brandenburghalle. Dort präsentieren sich auch Erzeuger und die Tourismusverbände aus dem Landkreis Dahme-Spreewald. Das große Jubiläumsjahr von Königs Wusterhausen spielt dieses Mal eine besondere Rolle.

14.01.2020

Entertainer Karl Dall war am Sonntag in Königs Wusterhausen. Nach der Aufführung eines alten Films von ihm im Capitol gab er Autogramme.

13.01.2020
Königs Wusterhausen / Brandstiftung - Auto wurde nachts auf der Straße angezündet

In der Schenkendorfer Flur in Königs Wusterhausen wurde ein Skoda gezielt in Brand gesetzt. Das Auto ist Schrott. Die Hintergründe der Tat sind völlig unklar. Hatte ein anonymer Anrufer damit zu tun?

13.01.2020