Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Wie das Husareneck zu seinem Namen kam
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Wie das Husareneck zu seinem Namen kam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 31.08.2019
Der Krimnicksee auf einem historischen Foto. Quelle: foto: archiv kugel
Königs Wusterhausen

„Es war einmal ein treuer Husar, der liebt sein Mädel ein ganzes Jahr ….“

Dieses Lied stammt aus königlichen Zeiten und sorgte bei vielen Tanzveranstaltungen für Hochstimmung. Eigentlich ist es ein trauriges Lied. Ein Husar musste in den Krieg ziehen und nahm Abschied von seiner Liebsten. Als sie die Nachricht vom seinem „Heldentod“ erhielt, entstand zum Andenken an ihren Husaren dieser Gassenhauer. Doch was hat diese Husarengeschichte mit unserer Region zu tun?

Preußischer Husar ärgerte die Franzosen

Ältere Bürger erinnern sich noch an jenen Badestelle im Tiergarten von Neue Mühle. Sie wurde im Volksmund als „Husareneck“ bekannt und befand sich an der Landzunge des Krimmnicksees schräg gegenüber dem Strandbad „Neue Mühle“. Im Tiergarten lag ein Regiment der französischen Kavallerie. Ein preußischer Husar ärgerte im Schutz der Dunkelheit die Franzosen, in dem er einige Soldaten, sowie auch Pferde aus Rache gegen ihre Belagerung verwundete oder tötete. Trotz aufmerksamer Wachsoldaten gelang es ihnen nicht, dem Unhold habhaft zu werden. Eines Morgens in aller Frühe wurde er jedoch entdeckt und sie nahmen die Verfolgung auf. Als dieser zum Greifen nahe war, stürzte er sich mit samt seinem Pferd in die Fluten des Krimmnicksees und er schwamm mit seinem Pferd über die Staabe zum anderen Ufer. Die Franzosen wagten es nicht, ihn weiter zu verfolgen. Der kühne Husar konnte dadurch nicht gefangen genommen werden.

Badestelle nach diesem Vorfall benannt

Die nach 1900 entstandene Badestelle erhielt deswegen den Namen „Husareneck“, zu Ehren des wagemutigen Soldaten aus den Befreiungskriegen.

In späteren Jahren ist diese Freizeitoase abgebrannt. Nach Beseitigung der Brandschäden nutzten viele diese Idylle am Rande des Tiergartens weiterhin als Badestelle mit herrlicher Liegewiese. Das war jedoch einmal.

Von Rainer Kugel

Die AfD hat am Freitagabend mit 500 Teilnehmern ihren Wahlkampfabschluss in Königs Wusterhausen gefeiert, Redner waren unter anderem Andreas Kalbitz und Björn Höcke. Zu einer Gegendemo kamen 700 Menschen, darunter die kommissarische SPD-Chefin Manuela Schwesig. Alles blieb friedlich.

30.08.2019

Auf den Bahnstrecken in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wird auch in den kommenden Tagen gebaut. Zugausfälle und Umleitungen gibt es beim RE 2, bei der RB 14 und RB 22.

29.08.2019

SPD-Mann Klaus Ness gewann bei der Landtagswahl 2014 den Wahlkreis 27. Er starb aber 2015. Diese acht Kandidaten bewerben sich jetzt um seine Nachfolge.

28.08.2019