Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Darf ich bitten?
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Darf ich bitten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 20.10.2019
Beim Senioren-Herbstball bleibt die Tanzfläche am Sonnabend nie leer. Quelle: Gerlinde Irmscher
Königs Wusterhausen

„Schön dass Sie wieder da sind und wir haben uns ein tolles Programm für Sie ausgedacht“, begrüßte Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW) am Samstagnachmittag die rund 200 Seniorinnen und Senioren, die zum diesjährigen Seniorenherbstball in die Dinter-Halle in Königs Wusterhausen gekommen waren. Zuvor waren sie schon am Eingang von Walburga und Martin Hasselberg mit Drehorgelmusik begrüßt worden. „Verbringen Sie einen hoffentlich abwechslungsreichen schönen Nachmittag.“ Aber er wolle jetzt gar nicht viel reden, wisse er doch, dass die Damen und Herren darauf brennen, das Tanzbein zu schwingen. „Danke, Herr Bürgermeister, dass Sie uns dieses Fest genießen lassen, Danke an Ihre Mitarbeiter, die es heute übernommen haben, uns in ihrer Freizeit den Kaffee und Kuchen servieren“, sagte die Vorsitzende des Seniorenbeirates Renate Grupe.

Boogie Woogie sorgt für Begeisterung

Uta Carina Kurz war nicht nur als Sängerin gekommen, sie hatte die Moderation übernommen. Die Boogie-Woogie-Tänzer vom Tanzclub „Teake it easy“ begeisterten ebenso wie der Auftritt der Tanzgruppe des Zernsdorfer Heimatvereins und die Live-Band „Sharks Moove“ mit ihrem New-Orleans-Sound. Sehenswert war auch die Ausstellung, die der Fontanekreis Zeuthen mit dem Dahmelandmuseum erstellt hatte und für den Ball extra in die Dinter-Halle geholt wurde.

Das Quiz war zu einfach

Das obligatorische Quiz war wohl in diesem Jahr etwas zu leicht, stellte Ria von Schrötter, Fachbereichsleiterin Bürgerdienste, Ordnung und Familie fest, als sie es auflöste. Es galt, die Anzahl der Kürbisse, die in einem Korb lagen zu schätzen. Sie lagen aber so gut, dass es ein Leichtes war, sie zu zählen und so hatten nahezu alle die richtige Zahl „geschätzt“. Also blieb nur noch das Auslosen der zehn Preise, gesponsert von den ortsansässigen Unternehmen, der Sabelus XXL Apotheke, dem Konsum-Kaufhaus, Hoenckes Altes Wirtshaus, der Stadtbuchhandlung Radwer, dem Modeversteck und dem Partyservice & Catering Koschel. Die Gewinnerin des 1. Preises konnte sich über eine Weihnachtsgans freuen. Andreas Stockmann, der für die Organisation des Balles verantwortlich zeichnete, hatte dann gleich eine Idee fürs nächste Jahr: „Da nehmen wir doch lieber Kastanien oder Eicheln, die kann man schlecht zählen.“

Die Senioren feierten ihren Herbstball in der Paul-Dinter-Halle

Albert Bleul war zum zweiten Mal beim Herbstball. Ihm wurde ein Wunsch erfüllt. „Ich wollte gerne noch einmal auf der Bühne stehen, wo ich vor zehn Jahren beim Gesangswettbewerb ,Goldener Herbst 50 Plus’ gewonnen habe“. Er strahlte, als ihn Uta Carina Kurz auf die Bühne rief und er die Zuhörer mit „Babicka“ von Karel Gott erfreute. Sie ihn nicht ohne Zugabe gehen.

Sybille und Klaus Krüger aus Bestensee sind das zweite Mal dabei. „Man kann tanzen, die Atmosphäre ist schön und man trifft Bekannte“, brachte es Sybille Krüger auf den Punkt. „Wir sind fast immer hier, lediglich die ersten beiden Bälle haben wir verpasst“, erzählt Wolfgang Ketelhut aus Königs Wusterhausen. „Es macht Spaß, ist abwechslungsreich und die Lautstärke stimmt in diesem Jahr auch“, so der 84-Jährige. Ein Dank an die Stadt geht von Elfriede Wesserling: „Es ist alles gut organisiert, das Catering ist gut und nach Getränken mussten wir in diesem Jahr auch nicht anstehen.“

Von Gerlinde Irmscher

Auf dem östlichen Berliner Autobahnring ist die Fahrbahn der BAB 10 nach zweitägiger Sperrung seit wenigen Minuten wieder freigegeben, der Verkehr fließt wieder. An der Gefahrenstelle unter der Brücke gibt es bis auf Weiteres eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 20 km/h.

20.10.2019

Der VBB passt zum 1. Januar 2020 die Tarife an. Dabei werden die Tickets in den Stadtverkehren in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald teurer.

20.10.2019

Zu hohes Tempo könnte die Ursache dafür gewesen sein, dass ein Motorradfahrer und ein Pkw am Donnerstag in Königs Wusterhausen zusammenstießen. Der Kradfahrer verletzt sich schwer bei dieser Kollision und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

18.10.2019