Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Hilfe bei Fußproblemen
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Hilfe bei Fußproblemen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 02.12.2019
Barbara Schwanitz möchte eine Selbsthilfegruppe aufbauen, um anderen bei Fußproblemen zu helfen. Quelle: Karen Grunow
Senzig

Vor einem guten Jahr veröffentlichte die in Senzig lebende Medizinerin Barbara Schwanitz ihre „Fuß-Fibel“, um anderen bei Problemen mit den Füßen zu helfen. Nun möchte sie eine Selbsthilfe-Gruppe aufbauen. „Es geht um mehr Achtung für unsere Füße und natürlich für unser gesamtes Bewegungssystem“, sagt sie. Aus eigener, leidvoller Erfahrung heraus hatte sie sich intensiv damit befasst, wie Beschwerden gelindert werden können beziehungsweise wie man schon frühzeitig bei Fußfehlhaltungen gegen drohende Probleme vorgehen kann.

Für Menschen jeden Alters

Die promovierte Ärztin lebt mittlerweile seit mehr als zehn Jahren in Senzig. Als sie noch in Berlin wohnte, betreute sie dort bereits Selbsthilfegruppen. Seitdem nun ihre „Fuß-Fibel“ erschienen ist, veranstaltete die Seniorin immer wieder auch Vorträge und Workshops in der Region Dahmeland-Fläming, war kürzlich auch bei der langen Nacht der Gesundheit in Königs Wusterhausen dabei. Ihr grundsätzliches Anliegen: Nicht nur Menschen anzusprechen, die bereits starke Beschwerden haben aufgrund von Fersensporn, Hallux oder Knickfuß beispielsweise. Sondern auch junge Eltern zu sensibilisieren, von Beginn an die Fußhaltung ihres laufen lernenden Nachwuchses im Blick zu haben.

Der Bedarf ist da

Ein erstes Treffen der geplanten Selbsthilfegruppe soll nun am kommenden Samstag um 10.30 Uhr im AOK-Präventionszentrum in Senzig, Grüner Weg 22, stattfinden. Dann soll gemeinsam besprochen werden, wie eine solche Selbsthilfegruppe künftig strukturiert sein soll.

Dass der Bedarf groß ist, hat Barbara Schwanitz in den vergangenen Monaten immer wieder gespürt, der Zuspruch zu ihren Vorträgen war groß. Wenn sie dann merkt, dass Menschen sich ihre Ratschläge zu Herzen nehmen, an sich arbeiten, empfohlene Übungen für ihre Füße, den ganzen Körper auch tatsächlich machen, freut sie das ungemein.

Von Karen Grunow

Der aus der Fernsehsendung „Kanzleramt Pforte D“, die vom MDR im November das letzte Mal gesendet wurde, bekannte Kabarettist Lothar Bölck begeisterte die Zuschauer mit seinem Abschiedsprogramm „Pfortissimo-Rest of Pförtner“.

01.12.2019

Seit knapp zehn Jahren spielt der Senziger Bruno F. Apitz den Kommissar Hans Moor in der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“. Die Zuschauer mögen ihn offenbar in dieser Rolle – und wählten ihn jetzt zum zweitbeliebtesten Fernseh-Cop.

01.12.2019

Der Weihnachtsmarkt in Niederlehme lockte Besucher am Sonnabend zum Bummeln ein. Der Vereine des Ortes hatten zu dem Markt eingeladen.

01.12.2019