Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Kinder und Jugendliche konnten beim weihnachtlichen Löten auf dem Funkerberg Geschenke für Weihnachten basteln
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Kinder und Jugendliche konnten beim weihnachtlichen Löten auf dem Funkerberg Geschenke für Weihnachten basteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 25.11.2018
Schon zur beliebten Tradition geworden: Hoch konzentriert löten die Kinder an ihrem Weihnachtsengel. Quelle: Aaliyah Sarauer
Königs Wusterhausen

Am Sonntag war in der Elektronikwerkstatt am Funkerberg in Königs Wusterhausen Hochbetrieb. Denn zum neunten Mal lud der Förderverein Sender Königs Wusterhausen e.V. zum Weihnachtslöten. Gespannt warteten die Kinder, bis sie von Jürgen Förster, dem Leiter der Jugend-Elektronikwerkstatt, ihren Bausatz bekamen.

Löten unter fachkundiger Begleitung

Als sie diesen dann in den Händen hielten, suchten sie sich an einen Platz und löteten unter fachkundiger Beratung eines Betreuers einige elektronische Bauelemente auf die vormontierten Sperrholzbrettchen. Knapp 120 Anmeldungen gab es in diesem Jahr. Der Andrang war enorm „Als ich vor zehn Jahren anfing, hatte ich 60 Anmeldungen“, so Jürgen Förster.

Idee kam auf einer Geburtstagsfeier

Die Idee für das Weihnachtslöten bekam er durch die Geburtstagfeier einer Mitarbeiterin im Verein. Sie wollte zu ihrem 70-jährigen Geburtstag mit ihren Gästen in der Elektronikwerkstatt löten. „Mir ist die Idee gekommen, dass wir etwas aus Holz machen können. Und dann haben wir eine Katze gebastelt und diese dann mit ihren Gästen gelötet.

Blinkende Weihnachtsengel

Und dann dachte ich mir, man müsste ein öffentliches Kinder-Weihnachtslöten veranstalten und seit dem mache ich das“, erklärte Förster. Auf der Basis der Reißnageltechnologie konnten die Kinder in diesem Jahr einen blinkenden Weihnachtsengel basteln. Jedes Jahr versucht der Leiter der Jugend-Elektronikwerkstatt, sich einen neuen Bausatz auszudenken. Der Anfang machte vor zehn Jahren ein Tannenbaum, es folgten mitunter ein Stern, ein Schneemann, eine Glocke und auch eine Weihnachtsmütze.

Eltern konnten Dieselgenerator bestaunen

Die Kinder waren von dem Weihnachtsengel begeistert und löteten eifrig. Später konnten sie ihren Engel in einem Nebenraum bei weihnachtlicher Musik und gestalterischer Beratung verzieren. Währenddessen wurde den Eltern auch etwas geboten. Sie konnten im Funktechnikmuseum den 1000 PS starken Dieselgenerator, Baujahr 1935, in Aktion sehen und das Museum erkunden. Zudem wurden Projekte der Elektronikwerkstatt ausgestellt. Kulinarisch wurden die Gäste natürlich ebenfalls versorgt.

Tolles Angebot für Kinder

Kinder und Eltern waren von dem Weihnachtslöten begeistert. So auch die Familie Bleschke. „Es ist ein tolles Angebot für Kinder. Dass sie die Möglichkeit haben zu löten und einfach diese Fingerfertigkeiten zu bekommen und zu merken, man kann etwas selbst zusammenstecken und das funktioniert dann“, äußerte der Vater Andreas Bleschke.

Von Aaliyah Sarauer

Bei der Auktion eines Zollstockes konnten 500 Euro und ein Cent gesammelt werden. Der Erlös kommt dem Achenbach Krankenhaus in Königs Wusterhausen zu Gute.

25.11.2018

Petra Kelling und Nadja Engel sprachen Samstag in der Stadtbuchhandlung Radwer über die Schauspielerin Käthe Reichel und stellten einen Film über die Frau vor, die so zart und so borstig sein konnte.

25.11.2018

Der Winter naht. Für das Jugendfreizeitzentrum Weinert in Königs Wusterhausen heißt das nichts Gutes. Der marode Bau wird nicht mehr warm. So kann es nicht weitergehen, sagt der Sozialarbeiter.

27.11.2018