Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Das Neujahrsbaby heißt Lea
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Das Neujahrsbaby heißt Lea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 02.01.2019
Stefanie und Tommy Richter mit Töchterchen Lea, das am 1. Januar im Achenbach-Krankenhaus zur Welt kam. Quelle: Gerlinde Irmscher
Königs Wusterhausen

Eigentlich sollte Lea ein Silvesterbaby werden, wäre es nach dem errechneten Geburtstermin gegangen. Die junge Dame zog es dann doch vor, ein Neujahrsbaby zu werden und dazu noch das erste Baby, welches 2019 im Achenbach Krankenhaus in Königs Wusterhausen das Licht der Welt erblickte. Um 18.16 Uhr konnten die stolzen Eltern, Stefanie und Tommy Richter aus Senzig, ihre Tochter in die Arme schließen. 3590 Gramm brachte sie auf die Waage und war 52 Zentimeter groß. Der dreijährige Bruder Mats probierte schon einmal ganz vorsichtige Annäherungsversuche gegenüber der kleinen Schwester. „Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben, alle sind freundlich und nett“, lobt Stefanie Richter die Arbeit der Schwestern, Hebammen und Ärzte.

2018 gab es im Achenbach Krankenhaus des Dahme Spreewald Klinikums 745 Geburten, davon dreimal Zwillinge. 384 Jungen und 364 Mädchen wurden geboren – 15 mehr als im Vorjahr. In der Spreewaldklinik Lübben waren es 222 Mädchen und 222 Jungen.

Von Gerlinde Irmscher

Klappe auf, Böller rein: Die Polizei geht davon aus, dass ein Silvesterböller den Brand in einem Briefkasten in der Friedrich-Engels-Straße ausgelöst hat. Die Post bemüht sich jetzt, die Reste noch zuzustellen.

05.01.2019

Ein Mann hat in seiner Wohnung in Niederlehme einen Kochtopf auf dem Herd vergessen. Starke Rauch entwickelte sich. Der Mann und ein Kind wurden ins Krankenhaus gebracht.

01.01.2019

Feuerwehreinsatz am Neujahrsmorgen in Königs Wusterhausen: Gegen 8.30 Uhr brannte ein Briefkasten der Post in der Friedrich-Engels-Straße. Dutzende Briefe, die sich darin befanden, wurden zerstört.

01.01.2019