Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Ehrenamtsbörse findet am 2. November statt
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Ehrenamtsbörse findet am 2. November statt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 17.10.2019
Renate Grupe (l.), Vorsitzende des Seniorenbeirates und Birgit Uhlworm vom Bündnis für Familie hoffen auf viele Interessierte bei der Ehrenamtsbörse. Quelle: Gerlinde Irmscher
Königs Wusterhausen

Motiviert vom Erfolg der ersten Ehrenamtsbörse im vergangenen Jahr organisieren das Bündnis für Familie Königs Wusterhausen, das Freiwilligenzentrum Königs Wusterhausen und der Seniorenbeirat Königs Wusterhausen gemeinsam eine Neuauflage.

Ehrenamtsbörse am 2. November

Die zweite Ehrenamtsbörse findet am Sonnabend, dem 2. November, von 10 bis 13 Uhr im Rathaussaal, Schlossstraße 3, in Königs Wusterhausen statt. „Nicht nur Fachkräfte werden gesucht, auch Leute in ehrenamtlicher Tätigkeit“, sagt Birgit Uhlworm vom Bündnis für Familie.

Etwa 20 Aussteller sind mit dabei

Mit rund 20 Ausstellern präsentieren sich fast doppelt so viele Einrichtungen wie zur ersten Börse im vergangenen Jahr. Die Schirmherrschaft hat wiederum Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW) übernommen.

Oft nach außen nicht sichtbar

Die Gewinnung neuer Ehrenamtlicher in allen Bereichen ist das Ziel der Veranstaltung. Zwar ist derzeit jeder dritte Brandenburger ehrenamtlich unterwegs, sei es in den Schulen, in der Jugendarbeit, bei Sportverbänden, in den Wohlfahrtsverbänden oder bei der Feuerwehr, trotzdem reicht es nicht aus. Dazu kommt, dass viele ehrenamtliche Arbeiten nach außen nicht sichtbar werden.

Ehrenamtliche Arbeit ist breit gefächert

„Die Ehrenamtsbörse ist eine schöne Gelegenheit darzustellen, wie breit gefächert ehrenamtliche Tätigkeit ist“, sagt Birgit Uhlworm. Mit dabei bei sind am 2. November unter anderem mehrere Wohlfahrtsverbände, die Marie-und-Hermann-Schmidt-Schule (Blindenschule) und das Dahmelandmuseum. Neu in diesem Jahr präsentieren sich der Weiße Ring, der Sozialverband VdK und erstmals auch ein Sportverein, der Hockey Club Königs Wusterhausen. Läuft doch die Arbeit in den Vereinen in erster Linie über das Ehrenamt, angefangen vom Kassierer bis hin zum Trainer.

Herausfinden, was passt

Die Besucher können über Arbeitsinhalte, Aufgaben und Arbeitsweisen der Vereine, Gremien und Einrichtungen einen Überblick verschaffen, sich eigenständig und im individuellen Gespräch informieren. Jeder, der sich in ehrenamtliche Arbeit einbringen möchte hat somit die Möglichkeit, das herauszufinden, was zu ihm passt. „Schließlich sollen die Freiwilligen Freude am Ehrenamt haben, und es soll nicht zur Last werden“, sagt Birgit Uhlworm.

Im Gespräch vor Ort

Zudem kann man mit dem zukünftigen Partner an Ort und Stelle ins Gespräch kommen und auch erste Absprachen treffen. „Die Ehrenamtsbörse läuft auf zwei Ebenen“, sagt Birgit Uhlworm. Zum einen stellen sich Einrichtungen vor, zum anderen ist auch hier eine Vernetzung untereinander möglich.

Von Gerlinde Irmscher

Die Goethestraße in Königs Wusterhausen ist wieder offen. Die Bauarbeiten sind beendet, teilte die Stadt mit.

17.10.2019

Am Montag beginnt der Bau einer Ortsumgehung von Niederlehme. Die Straße führt von der Autobahn zur Karl-Marx-Straße.

16.10.2019

An einer Straßenlaterne endete eine Autofahrt am Mittwoch. In Halbe war ein Mann gegen die Straßenbeleuchtung gefahren. Der 35-Jährige hatte laut Polizei gesundheitliche Probleme. Die beiden Kinder im Auto blieben zum Glück unverletzt.

16.10.2019