Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Fahrplan für die neue Kita in der Undinestraße
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Fahrplan für die neue Kita in der Undinestraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 23.04.2019
Auf diesem Grundstück an der Undinestraße in Zernsdorf soll bis Ende 2019 eine neue Kita gebaut werden. Quelle: Frank Pawlowski
Zernsdorf

Die Vorbereitungen für den Kita-Neubau in Zernsdorf sind abgeschlossen. Es fehlt nur noch die Baugenehmigung. Dann kann es losgehen. Klein, aber fein wird die Modulkita mit 132 Plätzen werden. Der nahe gelegene Krüpelsee spiegelt sich in der Fassadengestaltung wider. Es wird viel Licht in den Räumen geben. Im Garten gibt es eine Terrasse mit Sonnenschutz, Rasen und Sandkästen.

Laut dem Fahrplan der Stadtverwaltung soll am 2. Mai der Baubeginn sein. Nach der Grundsteinlegung im Juni folgt im Juli schon. Am 29. November soll der Neubau übergeben, im Dezember dann eröffnet werden. Allerdings darf dann jetzt auch nichts mehr schiefgehen. Kommt die Baugenehmigung nicht rechtzeitig, steht der Zeitplan auf der Kippe. Denn für die Produktion der Module des Kitagebäudes gibt es beim Hersteller nur ein kleines Zeitfenster. Die Auftragsbücher dort sind voll.

Eltern werden den nahe gelegenen Parkplatz eines Supermarktes nutzen müssen. An der Kita selbst gibt es kaum Parkmöglichkeiten. Quelle: Frank Pawlowski

Dennoch sind die Verantwortlichen im Rathaus zuversichtlich, dass alles klappt. Die Kitaplätze werden dringend gebraucht. Gut 300 Kinder in Königs Wusterhausen können derzeit nicht untergebracht werden. Der Neubau in Zernsdorf wird mit sechs Millionen Euro viel teurer als geplant. Grund ist der allgemeine Bauboom. Nur eine Firma legte ein Angebot vor, fünf Firmen hatten sich für die Ausschreibung angemeldet. Doch fast alle hatten keine Kapazitäten für die Umsetzung des Bauvorhabens noch in diesem Jahr.

Ein Problem zeichnet sich schon ab. Es gibt kaum Parkplätze an der Kita, acht sind nur geplant –für jeden Gruppenraum einer. Eltern werden den benachbarten Parklatz eines Supermarktes nutzen müssen. In einem Ausschuss des Stadtrates wurde angeregt, einen Überweg zur Kita anzulegen. Es wurde auch empfohlen, mit dem Eigentümer des Parkplatzes über eine Nutzung durch die Eltern zu reden.

Der Zernsdorfer Ortsbeirat fordert außerdem, die Undinestraße schon ab der Karl-Marx-Straße als Spielstraße auszuweisen. Die Kita wird übrigens nicht direkt an die Karl-Marx-Straße angrenzen, davor wird noch ein anderer Neubau entstehen.

Von Frank Pawlowski

Im Jahr 1944 wurde bei Zernsdorf ein amerikanischer Bomber abgeschossen. Wie es dazu kam und was mit der Besatzung geschah, war bisher unbekannt. Nun hat ein Zernsdorfer die Ereignisse dokumentiert.

26.04.2019

Das Portal zum Schloss Königs Wusterhausen ist in der Geschichte mehrfach umgestaltet worden. Heute fehlt ein früher vorhandener Puttengiebel.

23.04.2019

Auf der A 13 und der A 113 gab es am Freitagmittag Stau – verursacht von Gaffern und einem Unfall. In Richtung Berlin war ein Auto im Straßengraben gelandet, die Fahrzeuge in anderer Richtung fuhren nur langsam vorbei

22.04.2019