Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Das war 2019 in Königs Wusterhausen und Wildau
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Das war 2019 in Königs Wusterhausen und Wildau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:43 20.12.2019
Die Dahmebrücke, die den Königs Wusterhausener Ortsteil Niederlehme mit Wildau verbindet, ist wieder in Betrieb genommen worden Dahmebrücke wieder in Betrieb 01.08.2019 Quelle: Stadtverwaltung Königs Wusterhausen
Anzeige
Königs Wusterhausen/Wildau

Das waren die wichtigsten Ereignisse im Jahr 2019 in Königs Wusterhausen und Wildau.

Januar:

In Königs Wusterhausen feiert Uhrmachermeister Joachim Bätcher das 100. Betriebsjubiläum. Der Landkreis genehmigt den Stadthaushalt nicht. Der Recyclinghof Niederlehme nimmt nur noch Abfall von Einwohnern aus LDS und TF an. In Wildau schließt der Nettomarkt in der Jahnstraße.

Das war das Jahr 2019 in Königs Wusterhausen und Wildau. Die MAZ blick auf wichtige Ereignisse in den beiden Städten zurück –vom ersten Klimastreik bis zu einem verheerenden Großbrand.

Februar:

Der Rossmann-Drogeriemarkt in Königs Wusterhausen wird eröffnet. In der Heinrich-Heine-Straße stürmt ein SEK-Kommando eine Wohnung. Die neue Verkehrsführung an der B179 zum A10-Center in Wildau verursacht viele Unfälle.

März:

Ministerpräsident Dietmar Woidke diskutiert in der Finanzhochschule Königs Wusterhausen mit Einwohnern, Grünen-Chefin Annalena Baerbock zeitgleich im Kavalierhaus. Der Ausbau der Brückenstraße beginnt. Der Wildauer SPD-Politiker Jürgen Mertner verstirbt im Alter von 74 Jahren.

April:

Das Schlossrestaurant im Kavalierhaus in Königs Wusterhausen wird wieder eröffnet. Die Bahn stellt ihre Pläne für den Neubau der Eisenbahnbrücke in der Storkower Straße vor. Die damalige SPD-Chefin Andrea Nahles besucht die Firma Schmidt-Transporte in Wildau.

Mai:

Königs Wusterhausen hat nach der Kommunalwahl eine neuen Stadtrat. In Kablow wird das Dorfgemeinschaftshaus eingeweiht. In Wildau wird Angela Homuth (SPD) zur neuen Bürgermeisterin gewählt, auch hier gibt es einen neuen Stadtrat.

Juni:

Der Startschuss für dass Projekt „Wie klingt KW?“ fällt. Die Märkische Apotheke und die Sonnen-Apotheke schließen. Großer Andrang herrschte beim Kinderfest des Angelvereins Wildau am Dahmeufer.

Juli:

Auf der Mühleninsel in Königs Wusterhausen findet zum dritten Mal das Festival Licht & Klang statt. Die Wildauer Wohnungsgenossenschaft baut nach fast 20 Jahren wieder ein Mehrfamilienhaus, in der Wagnerstraße ist Grundsteinlegung.

August:

Die Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Königs Wusterhausen startet den Schulbetrieb, die beiden Oberschulen wurden aufgelöst. Auf dem Campus der TH Wildau wird der Grundstein für ein Studentenwohnheim mit 117 Wohnplätzen gelegt.

September:

Das vegane Bistro in der Passage in Königs Wusterhausen schließt. Der Gemischte Chor Königs Wusterhausen feiert 45. Geburtstag beim Chortreffen der Stadt in Diepensee. Wildaus Ex-Bürgermeister Uwe Malich (Linke) wird feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Oktober:

In Königs Wusterhausen sind die drei stellvertretenden Stadtbrandmeister zurückgetreten. Im Medizinischen Versorgungszentrum des Achenbach-Krankenhauses eröffnet eine Kinderarztpraxis. Der Bau der Ortsumgehung für Niederlehme beginnt. Der Stadtrat in Wildau billigt eine Änderung des B-Planes für das A10-Center, wo mehr Modegeschäfte und Arztpraxen im Center entstehen sollen.

November:

Die Kita Spielspaß in Königs Wusterhausen zieht vorübergehend in einen Neubau in der Nachbarschaft, bis die neue Kita fertiggestellt ist. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls finden Veranstaltungen statt. Der Edeka-Markt in der Bahnhofstraße, das„Schmale Handtuch“, schließt. Die Firma ME Energy stellt in Wildau eine mobile Ladesäule vor.

Dezember:

Auf der Brückenstraße in Königs Wusterhausen rollt der Verkehr wieder, die Bauarbeiten sind beendet. In Wildau sorgt der geplante Verkauf eines Grundstücks der städtischen Wohnungsgesellschaft Wiwo für Gesprächsstoff.

Von Frank Pawlowski

Der letzte Arbeitstag nach 25 Jahren an des Spitze des DRK in Teltow-Fläming ist kein leichter Tag. Mehr als 200 Gäste kamen, um Harald-Albert Swik zu verabschieden – und um ihm diesen schweren Tag zu verschönern.

20.12.2019

Ein Feuerwehreinsatz sorgt am Freitagmorgen für die Vollsperrung der L30 zwischen Wernsdorf und Neu-Zittau. In dem betroffenen Bereich läuft ein Feuerwehreinsatz.

20.12.2019

Die Weihnachtsfeier des Jugendrotkreuzes Königs Wusterhausen fand am Dienstag im Bürgertreff am Fontaneplatz statt. Mitarbeiter von Rolls-Royes in Dahlewitz überbrachten den Mädchen und Jungen Weihnachtsgeschenke.

18.12.2019