Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen „Bimbo“-Affäre: Vize-Bürgermeister Klaus zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen

Königs Wusterhausen: Vize-Bürgermeister Klaus wegen Verleumdung von Perlick zu Geldstrafe verurteilt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 20.11.2020
Vizebürgermeister René Klaus (l.) wurde wegen übler Nachrede verurteilt. Opfer seiner damaligen Aussagen war Ex-Kämmerer Jörn Perlick (r.). Quelle: Franziska Mohr/
Königs Wusterhausen

Rund drei Jahre nach der „Bimbo“-Affäre um den früheren Königs Wusterhausener Kämmerer und Vize-Bürgermeister Jörn Perlick (CDU) hat das Amtsge...