Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Mann bedroht Mitarbeiter eines Rettungsdienstes
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Mann bedroht Mitarbeiter eines Rettungsdienstes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 28.05.2019
Quelle: dpa
Königs Wusterhausen

Mitarbeiter eines Rettungsdienstes riefen am Montag um 17 Uhr die Polizei, da sie bei einem Einsatz in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Königs Wusterhausen von einem 66-jährigen Mann massiv bedroht wurden.

Die eintreffenden Beamten wurden von ihm mit Fäusten angegriffen, sodass zwei Polizisten leichte Verletzungen davontrugen. Er wurde mit Hilfsmitteln zu Boden gebracht und fixiert, um anschließend in stationäre fachmedizinische Behandlung gebracht zu werden.

Die weiteren Ermittlungen zum Vorwurf der Bedrohung und der Körperverletzung hat die Kripo übernommen.

Von MAZonline

Der neue Königs Wusterhausener Stadtrat wird größer und bunter. Trotzdem soll die Zusammenarbeit besser werden. Das haben sich jedenfalls die künftigen Stadtpolitiker vorgenommen.

30.05.2019

Seit 1968 gibt es Steinmetz Gaul in Königs Wusterhausen. Veit Herrmann leitet das Familienunternehmen in siebenter Generation. Ein Job, der handwerkliches Geschick, Kreativität und auch jede Menge Empathie erfordert.

30.05.2019

Seit 1968 gibt es Steinmetz Gaul in Königs Wusterhausen. Veit Herrmann leitet das Familienunternehmen in siebenter Generation. Ein Job, der handwerkliches Geschick, Kreativität und auch jede Menge Empathie erfordert.

30.05.2019