Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Eskalation verhindert
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Eskalation verhindert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 22.11.2019
Polizisten trennten rivalisierende Jugendgruppen. Quelle: Friso Gentsch/DPA
Königs Wusterhausen

Etliche Jugendliche hatten sich am Donnerstagnachmittag vor der Schule in der Erich-Weinert-Straße versammelt. Laut Polizei sollte es zu einer Racheaktion kommen, die in Zusammenhang mit einer Körperverletzung aus der Vorwoche stand.

Um die Auseinandersetzung nicht eskalieren zu lassen, wurden Beamte entsandt. Ein Teil der Gruppe flüchtete und wurde am Bürgertreff am Fontanecenter während einer beginnenden Auseinandersetzung gefasst. Von 17 Jugendlichen dreier Länder im Alter zwischen 13 und 18 Jahren und einem Deutschen (16) wurden die Personalien festgestellt. Jegliche Ausschreitungen konnten verhindert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern bis zur Stunde an.

Von MAZonline

Die Auffahrt Königs Wusterhausen an der A 10 wird am Freitagnachmittag wieder geöffnet. Sie war seit zwei Wochen gesperrt.

21.11.2019

Bei der S-Bahn wird am Wochenende gebaut. Die Linien S 45 und S 9 entfallen ganz, die S 46 verkehrt nur zwischen Königs Wusterhausen und Grünau. Auch im Regionalverkehr gibt es in den nächsten Tagen Behinderungen.

21.11.2019

Viele ahnen es bereits: Die Menschen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald haben immer öfter Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Schuld daran sind vor allem das Umfeld und der Beruf.

21.11.2019