Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Frau randaliert nach Diebstahl in Edeka-Markt
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Frau randaliert nach Diebstahl in Edeka-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 05.06.2018
Der Edeka-Markt in der Bahnhofstraße in Königs Wusterhausen. Quelle: Frank Pawlowski
Königs Wusterhausen

Aufregung am Dienstagmittag im Edeka-Markt in der Bahnhofstraße in Königs Wusterhausen. Der Ladendetektiv hatte eine Frau beim Stehlen erwischt. Sie hatte Kirschen eingesteckt. In seinem Büro eskalierte die Situation.

Frau zog sich im Büro aus

Die Frau zog sich im Büro Hose und Pullover aus, saß im Schlüpfer und Hemd da. Sie holte ein Messer hervor, schmiss es mit anderen Sachen aus dem Rucksack auf die Erde. Verkäuferin Heike Schrank, die Frau des Markt-Chefs, kam hinzu.

Beschimpfungen und Beleidigungen

Sie wurde Zeugin von unglaublichen Szenen. „Die Frau beschimpfte und beleidigte mich, und sie drohte mir“, berichtete sie aufgebracht. Die herbei gerufenen Polizisten kannten die Frau schon.

Notarzt bringt Frau in Klinik

Da die Frau offensichtlich psychisch krank ist, wurde der Notarzt gerufen. Er ordnete sofort ihre Einlieferung in die Teupitzer Klinik an. Doch auf der Straße rannte sie plötzlich weg, konnte aber wenig später von den Polizisten wieder gefasst werden. Dann wurde sie nach Teupitz gebracht.

Vor dem Markt parkt ein Streifenwagen der Polizei. Quelle: Frank Pawlowski

Leider kein Einzelfall

Verkäuferin Heike Schrank war immer noch außer sich, erstattete Anzeige bei der Polizei. „Das ist leider kein Einzelfall.“ Sie selbst sei von Ladendieben schon bespuckt und mit der Pistole bedroht worden. Ausländer, die ertappt wurden, beschimpften sie schon als Nazi.

Von Frank Pawlowski

Bei der Feierstunde am Montagabend im Rathaussaal blickte Vorsitzende Renate Grupe auf ereignisreiche Jahre zurück. Sie erinnerte an verdiente Wegbereiter der erfolgreichen Seniorenarbeit in der Stadt.

04.06.2018

Der Bürgermeister will wissen, wie sich die Rückzahlung der Altanschließer-Beiträge auf den Stadthaushalt auswirkt. Verbandsvertreter sollen in der SVV Rede und Antwort stehen. Auch ein Beschluss soll gefasst werden.

07.06.2018

Das Land zahlt für den Bau am Bahnhof 1,86 Millionen Euro. Ministerin Kathrin Schneider (SPD) hat den Bescheid am Montag übergeben. Ende 2019 soll die Parkhaus fertig sein.

04.06.2018