Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Südlicher Berliner Ring: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Südlicher Berliner Ring: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 29.07.2019
Quelle: aireye
Niederlehme

Ein voll beladener ungarischer Kleintransporter kam aufgrund eines verkehrsbedingten Haltes seines Vordermanns nicht mehr zum Stehen und rutschte fast ungebremst auf seinen Vordermann. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Zwischen Dreieck Spreeau und Niederlehme kollidierten drei Fahrzeuge

Kurz nach acht Uhr am Montag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Friedersdorf und Königs Wusterhausen auf die A 10 alarmiert. Zwischen dem Dreieck Spreeau und der Anschlussstelle Niederlehme waren insgesamt drei Fahrzeuge kollidiert.

Ein Kleintransporter erlitt dabei erhebliche Schäden. Nachdem der zuerst eingetroffener Rettungsdienst den Fahrer eines ungarischen Kleintransporters versorgte, kümmerten sich die Freiwilligen aus Friedersdorf um die brandtechnische Absicherung. Des weiteren galt es, Unmengen an auslaufenden Betriebsstoffen aufzunehmen. Nach Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei räumten die Einsatzkräfte alle Fahrzeuge von der Bahn, bis dahin mussten zwei von drei Fahrstreifen voll gesperrt werden.

Kleintransporter überladen

Ein Bergefahrzeug hatte Mühe mit der Aufnahme des Kleintransporters. Das offensichtlich überladene Fahrzeug war für die ansonsten passende Hebebrille des Bergefahrzeuges einfach zu schwer. Mit viel Geduld schaffte man es dann doch, das Fahrzeug bis zur nächsten nur wenige Meter weiter liegenden Abfahrt zu ziehen. Das Wiegen des Fahrzeuges wurde angeordnet.

Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Während des Einsatzes kam es zeitweise zu Passierzeiten von mehr als 30 Minuten.

Von MAZonline

Unbekannte haben am Wochenende das Eingangsportal der Niederlehmer Schule mit vier schwarz-silbernen Graffitis verunstaltet.

29.07.2019

Das Tabakshäuschen war der bekannte Rückzugsort des Soldatenkönigs in Königs Wusterhausen. Am 29. Juli 1919 wurde es meistbietend versteigert und abgerissen.

29.07.2019

Das zweite Sommerfestival Licht und Klang in Königs Wusterhausen war für die Besucher ein Erlebnis der besonderen Art.

28.07.2019