Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Südlicher Berliner Ring: Wieder schwere Auffahrunfälle
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Südlicher Berliner Ring: Wieder schwere Auffahrunfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 30.07.2019
Quelle: dpa
Niederlehme

Zwei schwere Auffahrunfälle zwischen dem Dreieck Spreeau und der Ausfahrt Niederlehme waren am Montagnachmittag die Ursache für massive Verkehrsbehinderungen auf dem südlichen Berliner Ring.

Autofahrerin bei Kollision verletzt

Um 13.15 Uhr war die Kollision eines Pkw Opel mit einem VW-Kleinwagen gemeldet worden, bei der eine 32-jährige Autofahrerin leicht verletzt wurde. Bei einem geschätzten Sachschaden von rund 5.000 Euro musste das Verursacherfahrzeug abgeschleppt werden.

Sachschaden von 20.000 Euro

Eine Stunde später war im gleichen Abschnitt ein Pkw Opel auf einen Lkw aufgefahren, sodass dieser auf einen weiteren Lkw geschoben wurde. Der 35-jährige Pkw-Fahrer hatte dabei schwere Verletzungen erlitten, die eine Verlegung per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus erforderten. Bei einer vorläufigen Sachschadensbilanz von etwa 20.000 Euro wurde der Pkw abgeschleppt. Bis 17 Uhr waren zur Absicherung der Unfallstellen Sperrungen der A 10 in Fahrtrichtung West erforderlich, die für einen Stau sorgten.

Von MAZonline

Der große Funkturm in Königs Wusterhausen sollte 1926 der höchste Turm der Welt werden.Doch das verbot der Versailler Vertrag.

30.07.2019

Staub, Lkw-Verkehr, Gefährdung des Trinkwassers: Die Grünen sehen erhebliche Risiken für die Trinkwasserqualität im Bereich des Königs Wusterhausener Hafens. Anwohner und Kleingärtner fühlen sich gebeutelt – und die Arbeit soll noch zunehmen.

30.07.2019

Kurz nach acht Uhr am Montag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Friedersdorf und Königs Wusterhausen auf die A 10 alarmiert. Zwischen dem Dreieck Spreeau und der Anschlussstelle Niederlehme waren insgesamt drei Fahrzeuge kollidiert.

29.07.2019