Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Landkreis Dahme-Spreewald will in weiterführenden Schulen impfen
Lokales Dahme-Spreewald

LDS: Landkreis will in weiterführenden Schulen impfen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 17.09.2021
Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Königs Wusterhausen

Der Landkreis Dahme-Spreewald will möglichst noch vor den Ferien ein Impfangebot in den weiterführenden Schulen machen. Wenn die Bedarfsermittlung abgeschlossen sei, werde ein solches Angebot unterbreitet, teilte die Kreisverwaltung jetzt mit.

Landrat Loge lobt Impfangebot in Arztpraxen in LDS

Zudem sei das Impfangebot in Arztpraxen in Dahme-Spreewald ein absoluter Vorreiter in Brandenburg, erklärte der Kreis. „Wir können die Impfbedarfe im Landkreis gut abdecken“, sagt Landrat Stephan Loge (SPD). „Nur durch die Unterstützung der Ärzteschaft im Landkreis, können wir ein flächendeckendes Angebot gewährleisten“, so Loge weiter.

Berliner Ring: Der MAZ Newsletter für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Der Newsletter für aktuelle Themen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zudem bedankte er sich bei allen helfenden Händen, die sich in den Praxen engagieren. „Wir setzen genau die Impfstrategie der Landesregierung vor Ort um und bieten ein Impfangebot in Arztpraxen und bei Betriebsärzten für alle Bürgerinnen und Bürger an.“

30.000 Impfungen hätten die Hausärzte im Landkreis bereits durchgeführt. „Impfbereite Personen können sich in den Arztpraxen impfen lassen, die Hausarztangehörigkeit spielt selten eine Rolle“, so Loge.

Auf Grund der hervorragenden Infrastruktur des Landkreises wird das Impfzentrum in Schönefeld ab Oktober 2021 in den Stand-by-Betrieb gesetzt. Bei Bedarf kann dieses je nach Situation wieder hochgefahren werden.

Von MAZonline