Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Die Kandidaten sagen, warum man sie wählen soll
Lokales Dahme-Spreewald Die Kandidaten sagen, warum man sie wählen soll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 28.08.2019
Am 1. September findet die Landtagswahl statt. Quelle: Patrik Pleul/dpa
Dahme-Spreewald

Acht Kandidaten bewerben sich um das Direktmandat im Wahlkreis Dahme-Spreewald II/Oder-Spree I (WK 27). Auf MAZ-Anfrage haben sie Fragen zu ihren Plänen als Landtagskandidat beantwortet und sich kurz vorgestellt – dafür gab es jeweils eine vorgegebene Maximallänge für die Antworten. Hier sagen die Kandidaten, warum man sie wählen soll:

Ludwig Scheetz (SPD): Weil die Landespolitik neue Kräfte und neue Gesichter braucht – und vor allem Menschen, die anpacken. Ich kenne die Region, ich habe die kommunalpolitische Erfahrung vor Ort und ich weiß, um was es geht.

Christian Schroeder (CDU): Ich möchte unsere Region im Landtag stärken, aber auch unsere Politik hier vertreten. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam Verantwortung übernehmen.

Astrid Böger (Linke): Aufgrund meiner Erfahrungen in Wirtschaft und Wissenschaft im In- und Ausland und als Quereinsteigerin mit Überraschungspotenzial bei Sozialkompetenz.

Andreas Kalbitz (AfD): Die rot-rote Landesregierung hat versagt. Die AfD möchte, dass wieder Politik für die Mehrheitsgesellschaft gemacht wird. In einer Heimat, die diesen Namen auch verdient mit unserer Tradition und Identität.

Anja Grabs (Grüne): Weil ich mich für die Umwelt einsetze, damit unsere Kinder und Enkelkinder eine gute Zukunft haben.

Heiko Eisen (BVB/FW): Mein oberster Grundsatz: Handeln statt nur reden. Es gibt im Land sehr viele Themen, die ich mit gesundem Menschenverstand bearbeiten will, dabei sachorientiert und ideologiefrei. Mir geht es um das Anliegen und Wohl der Bürger und nicht um Eliten und Lobbyisten.

Jasmin Stüwe (FDP): Ich bin jung, unkonventionell und offen für den Austausch mit anderen Abgeordneten, unabhängig von ihrer Partei. Die Idee zählt, nicht das Parteibuch.

Katharina Ennullat (parteilos): Ich stehe für soziale Gerechtigkeit und bürgernahe Politik, fernab von Parteivorgaben. Für mich stehen die Bedürfnisse der Menschen im Mittelpunkt.

Hier geht es zu den weiteren Fragen

Übersicht über die Kandidaten und deren Antworten auf MAZ-Fragen

Von MAZonline

Zur Landtagswahl im Wahlkreis 27 – Dahme-Spreewald II/Oder-Spree I – treten acht Kandidaten an. Auf MAZ-Anfrage erklären sie, wie sie das drohende Verkehrschaos rund um den BER verhindern wollen.

28.08.2019

Zur Landtagswahl im Wahlkreis 27 – Dahme-Spreewald II/Oder-Spree I – treten acht Kandidaten an. Auf MAZ-Anfrage erläutern sie, was sie im Potsdamer Landtag für Dahme-Spreewald erreichen wollen.

28.08.2019

Zur Landtagswahl im Wahlkreis 27 – Dahme-Spreewald II/Oder-Spree I – treten acht Kandidaten an. Auf MAZ-Anfrage haben sie ihre wichtigsten Anliegen formuliert.

28.08.2019