Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Verkehrt auf der Dahme bald eine Fähre?
Lokales Dahme-Spreewald Verkehrt auf der Dahme bald eine Fähre?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:28 05.04.2019
Herrliches See-Panorama am Siegertplatz in Zeuthen: Bald könnte hier eine Fähre anlegen.
Herrliches See-Panorama am Siegertplatz in Zeuthen: Bald könnte hier eine Fähre anlegen. Quelle: Josefine Sack
Anzeige
Zeuthen

4800 Meter Uferlinie und ein herrliches See-Panorama: Zeuthen punktet durch seine Lage am Wasser. Allerdings gibt es nur wenige öffentliche Zugänge, der überwiegende Teil des Ufers ist bebaut. Anders am Siegertplatz. Auf dem gut 9500 Quadratmeter großen Gelände ist noch Platz.

Die Gemeinde will das Grundstück touristisch aufwerten. In Ufernähe soll ein Café im Stil eines viktorianischen Pavillons entstehen und zum Verweilen einladen. Die Betreiber des Seehotels haben 2018 den Zuschlag erhalten. Derzeit läuft das Baugenehmigungsverfahren.

Das Seehotel Zeuthen plant am Siegertplatz einen Pavillon mit Terrasse. So soll er aussehen. Quelle: Repro

Fährbetrieb hat in Zeuthen Tradition

Doch das ist längst nicht alles. Geht es nach Bürgermeister Sven Herzberger (parteilos) könnte am Siegertplatz demnächst auch eine Fähre anlegen. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in Zeuthen mehrere Fähren, unter anderen nach Rauchfangswerder. Nach 1990 scheiterte der Versuch, Rauchfangswerder und Zeuthen wieder mit einer Fähre zu verbinden.

Jetzt gibt es neue Pläne – und die verriet Herzberger am Donnerstag im Rahmen der Veranstaltung „Zeuthen gestalten“ im Bürgerhaus. Der Andrang war groß. Die Entwicklung rund um den Siegertplatz bewegt nicht nur die Anwohner.

Der Andrang im Bürgerhaus war groß. Die Entwicklung rund um den Siegertplatz bewegt nicht nur die Anwohner. Quelle: Josefine Sack

Fähre soll ab 2022 auf der Dahme fahren

Der Fährbetrieb auf der Dahme sei als interkommunales Projekt mit den Nachbarkommunen und sogar Berlin gedacht. Idealerweise soll die Fähre zwischen Schmöckwitz, Eichwalde, Zeuthen, Wildau und Königs Wusterhausen verkehren – und das alles zum Normal-Tarif des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB).

Federführend ist die Stadt Königs Wusterhausen. Bereits 2018 hat die Stadt sich mit Mittenwalde zusammengetan, um den Wassertourismus auf dem Nottekanal anzukurbeln. „Noch in diesem Jahr soll ein erster Konzept-Entwurf vorliegen“, kündigte Herzberger an. Er nannte 2022/23 als realistisches Ziel. Dann könnte die Fähre den Betrieb aufnehmen. „Das Land hat signalisiert, ökologischen Tagestourismus zu fördern“, sagte Herzberger. Angedacht ist, zwei solarbetriebene Schiffe auf der Dahme einzusetzen.

Tourismusverband Dahme-Seen begeistert

Dana Klaus vom Tourismusverband Dahme-Seen begrüßte die Pläne: „Das Wasser ist das Alleinstellungsmerkmal in unserer Region“, sagte sie. Leider gebe es im nördlichen Dahmeland nur wenige „Perlen“, also öffentliche Zugänge ans Ufer. „Da wäre eine Fähre ein großer Mehrwert“, so Klaus.

Dass der Siegertplatz nach Jahrzehnten „endlich aus dem Dornröschenschlaf“ erwache, freute die Tourismusexpertin. „Alle wollen Gastronomie am Wasser, aber wir haben viel zu wenig davon in der Region.“ Neben einem gastronomischen Angebot sollen am Siegertplatz auch eine öffentliche Toilette und Duschen für Wasserwanderer entstehen.

Auch die Jugend liebt den Siegertplatz

„Ein Mini-Campingplatz auf dem Siegertplatz wäre super“, schlug Dana Klaus noch vor, um mehr Kanuten und Ruderer anzulocken. Daran dürfte die Gemeinde kaum ein Interesse haben. Schon jetzt gibt es immer wieder Ärger mit feiernden Jugendlichen.

„Irgendetwas müsst ihr euch einfallen lassen“, forderte ein Anwohner. „Jugendliche suchen sich ihre Plätze“, warb Herzberger um Verständnis. Die Gemeinde könne Angebote schaffen. Ob diese von der Jugend angenommen werden, dafür gebe es keine Garantie. „Es ist unsere Aufgabe, alle Interessen in Einklang zu bringen. Wir haben die Hoffnung, dass sich die Gastronomie positiv auswirkt“, sagte er. Um für Ruhe zu sorgen, soll das Ordnungsamt verstärkt am Siegertplatz kontrollieren.

Von Josefine Sack

04.04.2019
03.04.2019