Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Bäckerei Schenkendorf: Geschäftsführer der Wirtschaftsfördergesellschaft LDS entschuldigt sich
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Bäckerei Schenkendorf: Geschäftsführer der Wirtschaftsfördergesellschaft LDS entschuldigt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 31.07.2019
Bäcker Ralf Rohde schloss am Dienstag wegen der Bauarbeiten vor der Tür. Quelle: Foto: Andrea Müller
Schenkendorf

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreises DahmeSpreewald, Gerhard Janßen, fuhr am Mittwoch zur Glasfaser-Baustelle nach Schenkendorf. Er wollte sich vor Ort selbst ein Bild machen, nachdem am Dienstag der Bäcker Rohde sein Geschäft für einen Tag schließen musste wegen der Baustelle (MAZ berichtete).

Gerhard Janßen entschuldigt sich

Janßen, der im Auftrag des Landkreises agiert, entschuldigte sich bei Ralf Rohde und seinen Kunden für die Unannehmlichkeiten, räumte jedoch die Wichtigkeit des Projektes ein, durch das viele Bürger im Landkreis nun endlich schnelles Internet erhalten. 20 Millionen Euro würden hier in ein Glasfasernetz investiert.

Verständnis für Einschränkungen

Natürlich sei dies auch vorübergehend mit Einschränkungen verbunden. Rohde und andere unterstrichen noch einmal ihr Verständnis für das Gesamtvorhaben. „Wir hätten uns nur mehr und rechtzeitige Informationen gewünscht“, so der Bäcker. Darum will sich Janßen künftig verstärkt kümmern. Vor allem die Mitarbeiter der Tiefbaufirmen vor Ort sollten sich besser darum kümmern.

Ortsvorsteher wendet sich an Stadt Mittenwalde

Ortsvorsteher Lutz Krause (Pro Bürger) hatte sich in dem Zusammenhang auch noch einmal an die Stadt Mittenwalde gewandt. „Über den jetzigen Zustand wurden weder die Anlieger noch der Ortsbeirat informiert“, schrieb er. Es sei nicht hinzunehmen, dass Bürger und Bäcker darunter leiden.

Von MAZonline

Ralf Rohde und seine Frau entschlossen sich am Dienstag, ihre Bäckerei dicht zu machen. Der Grund: Bauarbeiten direkt vor der Tür. Schenkendorf kriegt schnelles Internet. Bei der Planung lief was schief.

30.07.2019

Ab Mittwoch, dem 31.Juli, ist die Durchfahrt wieder möglich. Der Landkreis Dahme-Spreewald hat 700.000 Euro in die Sanierungsarbeiten investiert.

26.07.2019

Peter Neumann aus Bestensee hat sein Gießmobil der Marke Eigenbau wieder betankt, um an diesen heißen Tagen die Blumenampeln entlang der Hauptstraße mit Wasser zu versorgen. Seit Jahren macht er das.

24.07.2019