Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Erschließung auf dem Frauenbuschacker beginnt
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Erschließung auf dem Frauenbuschacker beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 18.06.2018
Der Frauenbuschacker in Mittenwalde: Hier soll es bald mit der Erschließung losgehen. Quelle: Andrea Müller
Mittenwalde

Über die Gestaltung der Straßen im künftigen Wohngebiet Frauenbuschacker in Mittenwalde wollen Rathaus-Mitarbeiter in der nächsten Woche mit den Anwohnern sprechen. Dabei geht es etwa um den Verlauf der Straßen, die Auswahl des Straßenpflasters und der Laternen.

Auf dem Frauenbuschacker sollen später Wohnungen und Einfamilienhäuser entstehen, die von verschiedenen Investoren gebaut werden. Ein Grundstück auf dem Frauenbuschacker gehört –neben den künftigen Straßen und Plätzen – der Stadt Mittenwalde. Sie will dies ebenfalls für den Bau von Wohnungen nutzen. Die Mittenwalder Wohnungsbau Gesellschaft – sie ist eine 100-prozentige Tochter der Stadt – will ebenfalls auf den eigenen Grundstücken Wohnungen errichten lassen. In der Stadt wird dringend Wohnraum gebraucht.

Die Vorbereitungen für das neue Wohngebiet haben sich über Jahre hingezogen. Lange war etwa die Frage offen, ob der Märkische Abwasser- und Wasserzweckverband die Erschließung übernimmt.

Von Andrea Müller

Die Polizei sucht den 32 Jahre alten Sebastian Göres aus Mittenwalde. Er wird bereits seit Ende April vermisst. Nun hoffen die Ermittler auf Hinweise auf der Bevölkerung.

15.06.2018

Mitarbeiter von Naturschutzfonds Brandenburg und Naturwacht sind zur Stunde dabei, neue Schilder am Rundwanderweg Sutschke Tal in Bestensee und Mittenwalde aufzustellen. Ein Jahr wurde das vorbereitet.

18.06.2018

Die Stadtverordnetenversammlung von Mittenwalde soll am 25. Juni darüber entscheiden, ob die Stadt die Zusatzbezeichnung Paul Gerhardt tragen soll. Es ist der vierte Anlauf.

15.06.2018