Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Dussmann: Lunchpaket entspricht Standard
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Dussmann: Lunchpaket entspricht Standard
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 23.10.2019
Das Lunchpaket, das für die Schüler im Hort der Grundschule Mittenwalde ausgegeben wurde, sei Standard, so die zuständige Firma Dussmann. Quelle: Andrea Müller
Mittenwalde

Wegen des Lunchpaketes für die Hortkinder der Grundschule Mittenwalde hat sich jetzt noch einmal die zuständige Catering-Firma Dussmann gemeldet. „Wir sind der Sache auf den Grund gegangen“, so die Sprecherin Bianca Krömer. „Grundsätzlich entspricht der beschriebene Inhalt der Lunchpakete dem standardisiertem Umfang.“

Der Inhalt eines Standard-Lunchpaketes

Dazu gehöre ein Müsliriegel, eine Geflügelboulette, bei der es sich aus Gründen der Lebensmittelsicherheit um ein Convenience-Produkt, also ein vorgefertigtes Produkt, handele, sowie einem Stück Obst. Die Birne sei bei Auslieferung grün und fest gewesen, so die Sprecherin. Bei der Auslieferung seien die Lunchpakete gemäß den Qualitätsmanagmentsstandards einzeln kontrolliert worden. Die bestellte Menge sei im einwandfreien und identischem Zustand an die Schule geliefert worden. Die Brötchen seien aufgrund einer Vereinbarung von der Schule selbst dazu gekauft worden.

Kritik werde ernst genommen

„Wir haben uns auch bei den Erziehern im Hort erkundigt: Bei ihnen ging keine Beanstandung der Lunchpakete ein“, so Krömer weiter. Dennoch werde die Kritik aus Mittenwalde sehr ernst genommen, denn sie zeige, wo im Sinne der Kunden verbessert werden sollte. „Grundsätzlich ist es wichtig, dass Beanstandungen direkt und ohne Zeitverzug angezeigt werden“, betont die Sprecherin.

Im konkreten Fall hatte der Vater eines Schulkindes, der zugleich CDU-Stadtverordneter ist, das Lunchpaket seiner Tochter mit in den Hauptausschuss gegeben.

Lesen Sie auch: Ekelhaftes Lunchpaket

Da auch im Rathaus vermehrt Beschwerden zur Versorgung der Kinder eingegangen seien, wolle sich auch die Verwaltung um das Problem kümmern.

Von Andrea Müller

Anstatt eines Mittagessens erhielten die Hortkinder der Grundschule Mittenwalde ein Lunchpaket, weil sie mit dem Rad nach KW wollten. „Inhalt ungenießbar“, behauptet der Vater eins Schulkindes.

22.10.2019

Der Mittenwalder Karnevalsverein feiert in diesem Jahr seinen 33. Geburtstag. Dafür braucht er Geld. Das wurde ihm Montag vom Hauptausschuss verweigert. „Kopf hoch“, sagt Vereinschef Oliver Bergmann.

22.10.2019

Der Hauptausschuss von Mittenwalde tagte Montagabend in einer Marathonsitzung. Das wichtigste Thema, die neue Kita in Töpchin, wurde nur unter „Verschiedenes“ erwähnt. Dabei geht es um 4,6 Mio Euro.

21.10.2019