Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld BER-Betreiber brauchen 2021 bis zu 552 Millionen Euro vom Staat
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld

BER-Betreiber brauchen 2021 bis zu 552 Millionen Euro vom Staat

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 09.10.2020
Ein Passagierflugzeug der britischen Fluggesellschaft EasyJet startet vor dem Vorfeld am Flughafen Berlin Brandenburg Airport «Willy Brandt» (BER). Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER ist am 31. Oktober geplant. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dp
Anzeige
Schönefeld

Gesellschafter sind die Länder Berlin und Brandenburg sowie der Bund. „Solange Corona das Reisen und den Flugverkehr bestimmt, sind die wirtschaftlichen Auswirkungen erheblich“, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Bis es einen Impfstoff gegen die Seuche gebe, bleibe es eine schwierige Zeit für alle Flughäfen in Deutschland.

Anzeige

Allerdings hatte das Unternehmen schon vor der Corona-Krise einen Bedarf von etwa 375 Millionen Euro für 2021 angemeldet, vor allem weil dann noch Rechnungen für den neuen Hauptstadtflughafen BER zu begleichen sind. Er soll nach jahrelangen Verzögerungen am 31. Oktober ans Netz gehen.

Für das nächste Jahr rechnet das Unternehmen dort mit etwa 18 Millionen Fluggästen. Im vergangenen Jahr waren es an den Bestandsflughäfen Tegel und Schönefeld knapp 36 Millionen Passagiere. In diesem Jahr werden nur 10 Millionen erwartet.

Von RND/dpa