Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Bus-Parade zieht durch Großziethen
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld Bus-Parade zieht durch Großziethen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 08.05.2019
Die Bürgerinitiative Schönefeld (BiS) kämpft seit Jahren für bessere ÖPNV-Anbindungen in der Gemeinde. Quelle: dpa
Großziethen

Nachdem Anfang der Woche die Sportler in Großziethen auf die Straße gingen (MAZ berichtete), wird an diesem Freitag erneut demonstriert. Die Bürgerinitiative Schönefeld (BiS) hat zwischen 14 und 16.30 Uhr eine Bus-Parade durch den Schönefelder Ortsteil angekündigt. Erwartet werden bis zu 100 Demonstranten. Zwei Traktoren mit Hängern werden die Parade begleiten.

Wählergruppe fordert bessere Busverbindungen

Hintergrund: Die BiS fordert seit Jahren bessere Busverbindungen in Schönefeld. Bereits 2007 kämpften die Anhänger gegen die Einstellung der RVS-Linie 735. Vor den Kommunalwahlen fordert die BiS unter anderen Metro-Busse in der Gemeinde, Bürgerbusse wie in Zeuthen, der die Menschen aus den Ortsteilen zum Einkaufen und zu Ärzten bringt, sowie einen besseren Schülerverkehr.

Demo startet um 14 Uhr

Die Demo beginnt um 14 Uhr am Kreisverkehr Lichtenrader Chaussee (Netto-Parkplatz) und verläuft die Karl-Marx-Straße entlang. Beim Markt-Center an der Karl-Marx-Straße findet die Abschlusskundgebung statt. Nach der Demo gibt es im Großziethener Schulungszentrum (GZSZ) eine Verköstigung (Bier, Wein, Wurst für je 1,- Euro).

Von MAZonline

Laute „Tor“-Rufe während der Heimspiele sind in Großziethen verboten. Der Grund: Im Stadion am Friedensweg darf die Lautstärke von 50 Dezibel nicht überschritten werden. Die Sportler haben die Nase voll.

10.05.2019

In Schönefeld hat die Brandenburger Polizei am Montag mit 150 Polizisten bei einer groß angelegten Kontrolle stichprobenartig Autos aus dem Verkehr gezogen. Dabei erwischten sie 41 berauschte Verkehrsteilnehmer.

06.05.2019
Schönefeld A 113 bei Schönefeld - Pkw landet im Straßengraben

Ein Pkw-Fahrer ist mit seinem Wagen am Donnerstag von der A 113 abgekommen und im Straßengraben gelandet. Er war etwa 20 Meter durch den Entwässerungsgraben gefahren und schließlich hinter einer Leitplanke zum Stehen gekommen. Der Mann wurde verletzt.

02.05.2019