Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Osterferien: Schönefeld und Tegel erwarten 1,3 Millionen Fluggäste
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld Osterferien: Schönefeld und Tegel erwarten 1,3 Millionen Fluggäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 12.04.2019
Ab in den Urlaub: Am Flughafen Schönefeld kann es in den Osterferien zu längeren Wartezeiten kommen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Schönefeld

Ferienzeit ist auch Reisezeit: Zu Beginn der Osterferien in Brandenburg und Berlin kann es an den Flughäfen in der Region zu langen Wartezeiten kommen. Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg rechnet mit 1,3 Millionen Fluggästen in Schönefeld und Tegel in der Zeit vom 12. bis zum 26. April, wie sie auf Anfrage mitteilte. Das wären 20 Prozent mehr Reisende als im gleichen Zeitraum 2018.

Allein am langen Wochenende vom 19. bis zum 22. April könnten es laut der Gesellschaft bis zu 400.000 Fluggäste werden. Passagieren wird geraten, sich vor dem Flug über eventuelle Verspätungen zu informieren und den Online-Check-In zu nutzen. Außerdem sollten sie mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen sein.

–Lesen Sie auch: Tipps für die Osterferien und Feiertage in Brandenburg

Doch auch diejenigen, die mit dem Auto in die Ferien wollen, brauchen Zeit und Geduld: Wegen vieler Baustellen müssen Autofahrer mit Staus und Behinderungen auf Brandenburgs Straßen rechnen – vor allem ab Freitagnachmittag.

Von RND/dpa/iro

In den kommenden Tagen wird bei der Bahn in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wieder gebaut. Besonders betroffen ist diesmal die S 2: Sie entfällt vom 12. bis 23. April zwischen Blankenfelde und Priesterweg.

11.04.2019
Schönefeld Schönefeld / Schönefelder Welle - Schäden behoben: Schwimmbad öffnet wieder

Warum die Reparatur so lange gedauert hat, ist unklar. Nach Ostern soll die „Schönefelder Welle“ nach langer Schließzeit wieder öffnen.

10.04.2019

Am Dienstagnachmittag kam es in Schönefeld zur Kollision zwischen einem Pkw und einem Lkw. Die Pkw-Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Der Sachschaden ist ebenfalls hoch.

10.04.2019