Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld BER hält trotz schwieriger wirtschaftlicher Lage an Ausbildung fest
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld

Schönefeld: BER hält trotz schwieriger wirtschaftlicher Lage an Ausbildung fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 02.08.2021
Flughafen BER
Flughafen BER Quelle: FBB/Günter Wicker
Anzeige
Schönefeld

Das neue Ausbildungsjahr hat am BER begonnen: 30 junge Frauen und Männer im Alter von 15 bis 22 Jahren haben am Montag ihre Ausbildung oder ihr Studium bei der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) gestartet. 21 Auszubildende starten in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen, neun Studierende in einem dualen Studiengang ihre betriebliche Ausbildung, teilte die Flughafengesellschaft mit.

Berliner Ring: Der MAZ Newsletter für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Der Newsletter für aktuelle Themen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zum Start des Ausbildungsjahres betonte Michael Halberstadt, Geschäftsführer Personal der FBB die Bedeutung der Ausbildung als Investition in die Zukunft. „Trotz der coronabedingt schwierigen finanziellen Situation der FBB bilden wir deshalb weiterhin wie bisher aus. Wir brauchen qualifizierten Nachwuchs, erst recht, wenn die Pandemie vorbei ist“, sagte er. Der BER sei nicht nur regional, sondern auch überregional ein beliebter Ausbildungsstandort.

Lesen Sie auch: BER-Verkehrsbericht: Mehr Passagiere und Flieger

Neue Azubis erhalten Einblick in den Flughafen

In den kommenden zwei Wochen erhalten die Auszubildenden und Studierenden zunächst einen Einblick in die Abteilungen der FBB und den BER selbst. Im Anschluss starten die „Neuen“ mit ihren ersten Praxiseinsätzen in den Fachabteilungen. Im ersten Lehrjahr stehen den neuen Auszubildenden und Studierenden Mentoren aus höheren Jahrgängen mit Rat und Tat zur Seite. Die theoretische Ausbildung der Auszubildenden erfolgt im Blockunterricht insgesamt 13 Wochen pro Ausbildungsjahr an einem Oberstufenzentrum in Berlin oder Brandenburg.

Die Studierenden absolvieren im dreimonatigen Wechsel ein wissenschaftsbezogenes Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und studiennahe Praxiseinsätze bei der FBB. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten sie den Bachelortitel.

Bewerbungsphase für Ausbildungsjahrgang 2022 gestartet

Der 1. August ist gleichzeitig auch der Start der Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr 2022. Die FBB bietet im kommenden Jahr neun Ausbildungsberufe und sechs Studiengänge an. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2021.

Ausführliche Informationen für Interessierte gibt es auf der Homepage des Flughafens.

Von MAZonline