Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Schönefeld: Drogendealer am BER festgenommen
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld

Schönefeld: Drogendealer am BER festgenommen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 28.02.2021
Der Flughafen Schönefeld am 24. Februar 2021.
Der Flughafen Schönefeld am 24. Februar 2021. Quelle: Johanna Apel
Anzeige
Schönefeld

Bundespolizisten nahmen laut Polizeibericht am Donnerstagnachmittag am Flughafen BER in Schönefeld einen Mann fest, gegen den ein Untersuchungshaftbefehl wegen Drogenhandel vorlag. Zudem entdeckten die Polizisten bei der Kontrolle mutmaßliches Diebesgut im Gepäck des Mannes.

Gegen 14 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten den 32-Jährigen bei der Ausreise eines Fluges nach Brüssel. Dem Mann wird vorgeworfen, zwischen April im Jahr 2018 und Oktober 2020 gewerbsmäßig mit Drogen gehandelt zu haben. Laut Polizei hatte er Marihuana verkauft und sich so eine sichere Einnahmequelle verschafft.

Da der Gesuchte flüchtig war, hatte das zuständige Amtsgericht Tiergarten eine Untersuchungshaft angeordnet. Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Gepäckstücke fanden die Bundespolizisten zudem insgesamt 21 Mobiltelefone verschiedener Hersteller, ein Tablet und ein Notebook. Letzteres konnte von der Polizei wiedererkannt werden: Das Notebook war bei einem Wohnungseinbruch abhanden gekommen. Anschließend hatte die Polizei das Notebook zur Fahndung ausgeschrieben.

Der Mann konnte keine Nachweise vorlegen, die bewiesen hätten, dass es sich bei dem Notebook um sein eigenes Gerät und nicht um das gestohlene Notebook gehandelt hatte.

Die Bundespolizei stellte die elektronischen Geräte sicher und leitete gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen übergaben die Beamten den 32-Jährigen einer Berliner Justizvollzugsanstalt.

Von MAZonline