Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Hallenbad muss nach einem Tag wieder schließen
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld Hallenbad muss nach einem Tag wieder schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 08.02.2019
Immer wieder gibt es technische Probleme in der Schwimmhalle. Wie lange die „Schönefelder Welle“ dieses Mal geschlossen bleibt, ist unklar. Quelle: Schwimmbad
Schönefeld

Nur einen Tag lang hatte das Schwimmbad „Schönefelder Welle“ nach langer Schließzeit wieder geöffnet, als es am Donnerstagnachmittag erneut Probleme mit dem großen Schwimmbecken gab.

Das Hallenbad musste in der zweiten Januarwoche schließen, nachdem sich Fliesen von der Beckenwand gelöst hatten (die MAZ berichtete). Davor war die Schönefelder Welle im Dezember wochenlang gesperrt, nach dem Bauarbeiter der benachbarten Baustelle des „City Centers“ ein Kabel in der Erde beschädigt hatten. Das Hallenbad konnte erst am 3. Januar wieder öffnen.

Probleme treten erst seit Kurzem auf

Kurz nach der Reparatur der maroden Fliesen, haben sich im großen Schwimmbecken erneut Fliesen gelöst. Das teilte Bürgermeister Udo Haase (parteilos) mit.

„Da müssen die Fliesenleger und der Architekt ran“, sagte er. Zu den Ursachen konnte Haase nichts sagen. „Bisher hat das Ganze ja fast zehn Jahre reibungslos funktioniert.“ Wann das Hallenbad an der Hans-Grade-Allee wieder öffnet, ist unklar.

Von Josefine Sack

Ein Mann hat bereits im Oktober 2018 in Schönefeld mit gestohlenen EC-Karten in Schönefeld Tankgutscheine erworben. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise zum Täter.

07.02.2019

Viele bekommen Geld für den Schallschutz, doch nur wenige nutzen es zum Bauen: Die Nachfrage an der Schallschutzberatung in Teltow-Fläming nimmt ab. Beraterin Nicole Brettschneider erklärt, weshalb.

09.02.2019

Ein mit zwei Haftbefehlen gesuchter Mann ist am Sonntagabend am Flughafen Schönefeld verhaftet worden. Er wollte aus Bulgarien kommend einreisen.

04.02.2019