Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Naturgenuss und Volksfest
Lokales Dahme-Spreewald Naturgenuss und Volksfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 21.04.2014
Rund 1500 Teilnehmer beu der MAZ-OSterwanderung. Quelle: Margrit Hahn
Schöneweide‒

Mehr als 1500 Wanderfreunde kamen am Ostermontag 2014 nach Schöneweide und erlebten einen abwechslungsreichen Ostermontag.

Erstmals begann die Veranstaltung mit einem Gottesdienst. Die Bläsergruppe war am Altar platziert. "Ich finde es sehr schön, dass man Ostern hinausgeht in die Natur und diese mit allen Sinnen genießt, sich aber zuvor im Gottesdienst auf das Eigentliche dieses Festes besinnt", sagte Pfarrer Matthias Wolf. Eins steht fest, so voll wie gestern war die Kirche in Schöneweide wohl noch nie.

Schöneweide, 21.04.2014 - An der 21. MAZ-Osterwanderung in Schöneweide in der Gemeinde Nuthe-Ustromtal (Teltow-Fläming) nahmen am Ostermontag 1500 Wanderfreunde teil. Nach der 7,5 Kilometer langen Tour ging es auf dem Dorfplatz in Schöneweide volksfestartig zu.

Unterwegs gab es einige Überraschungen für die Wanderfreunde. So spielte die Jagdhornbläsergruppe "Standlaut" an einer Raststätte am Wegesrand. Auch der Osterhase (alias Gisbert Schulze) ließ sich blicken und verteilte wieder bunt gefärbte Eier. Am Ziel sorgten dann viele Stände mit Leckereien sowie der Auftritt der Woltersdorfer "Pflastertreter" für Abwechslung. Erstmals konnten sich die Wanderfreunde am MAZ-Stand auch noch eine Urkunde ausstellen lassen, zur Erinnerung an die 21.MAZ-Osterwanderung.

"Mir hat die Strecke sehr gut gefallen. Sie war angenehm kurz. Allerdings hat mir das Tempo nicht ganz so gut gefallen. Das war ja fast wie ein Wettrennen", stellte Helmut Sauerwald aus Glau fest.

Für Edgar Dörre aus Thyrow war es schön wie jedes Jahr. "Die 7,5 Kilometer sind wirklich Mindeststrecke. Weniger dürfen es nicht werden", urteilte der Thyrower, der am Ostermontag fast immer dabei ist und gestern zwischendurch Schmunzelwasser an seine Freunde verteilte.

Der Revierpolizist Eckehard Seidel aus Nuthe-Urstromtal machte seinem Ruf als Freund und Helfer alle Ehre. Und so chauffierte er auch eine ältere Dame, die nicht so gut zu Fuß war.

Von Margrit Hahn

Knapp 20 NPD-Anhänger des Kreisverbandes Dahmeland haben am Sonnabend in den Orten Wildau, Königs Wusterhausen, Bestensee und Pätz (Dahme-Spreewald) Kundgebungen abgehalten. Laut Polizei in Cottbus verliefen alle Auftritte ohne Zwischenfälle. Thema der Kundgebungen war die Asylpolitik.

19.04.2014
Dahme-Spreewald Manufaktur "Edelmond" bei Luckau verarbeitet Kakao - Braunes Gold mit hohem Suchtfaktor

Hinter dem schneeweißen Tor mitten im Luckauer Ortsteil Zöllmersdorf wartet auf Besucher eine Köstlichkeit, fast so dunkel wie Ebenholz: Schokolade! Thomas Michel hat dort in einem alten Vierseithof gemeinsam mit seiner Frau Lyudmyla vor zwei Jahren seine Schokoladenmanufaktur gegründet. Er taufte sie Edelmond.

19.04.2014
Dahme-Spreewald Storkower Straße bekommt Asphaltdecke - Einwöchige Vollsperrung

Nach der Umgestaltung der Bahnhofsostseite mit Busbahnhof, Kiosk, Fahrradständern und Parkplätzen erfährt nun auch der noch nicht erneuerte Straßenbereich am Tunnel in Königs Wusterhausen den letzten Schliff. Ab Dienstag bekommt die Storkower Straße eine Asphaltdecke.

19.04.2014