Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Diskussion um Gemeinde-Trio
Lokales Dahme-Spreewald Diskussion um Gemeinde-Trio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 11.04.2014
Bernd Speer will dass die Gemeindegebietsreform wieder neu diskutiert wird. Quelle: MAZ

Einzig die Gemeindevertreter von Eichwalde stimmten dem Ansinnen von der Bürgermeister Zeuthen, Eichwalde und Schulzendorf - Beate Burgschweiger, Bernd Speer und Markus Mücke - zu. Sowohl in Schulzendorf machte sich diese Woche Widerspruch breit, als auch in der Sitzung der Gemeindevertretung in Zeuthen. Während man sich in Schulzendorf dazu entschloss, erst einmal gar nicht dazu abzustimmen, gaben die Volksvertreter in Zeuthen das Ansinnen zurück in die Ausschüsse.

Dabei gab es in Zeuthen Gegenwind aus fast allen Fraktionen – mit Ausnahme der SPD, in der auch Bürgermeisterin Beate Burgschweiger Mitglied ist. Man sah in dem jetzigen „Ehegelöbnis“ ein unnötiges Vorpreschen in Richtung einer möglichen Gemeindegebietsreform. Während Beate Burgschweiger die Eigenständigkeit der Kommunen beim Zusammenschluss betonte, fürchteten die anderen eher das Gegenteil. „Ich sehe nicht, dass die Eigenständigkeit erhalten bleibt“, meinte Dieter Karczewski, Bürger für Zeuthen (BfZ). „So leisten wir nur Starthilfe für eine Gebietsreform“, erklärte Sonja Pansegrau von den Linken. Für sie sei es nicht schlüssig, das Vorgehen allein mit der Nachbarschaft zu begründen. „Das ist ja wohl logisch“, meinte sie. „Mit Zossen wird uns wohl keiner zusammen tun.“ Inge Seidel (Linke) verlangte zunächst ein klares Lippenbekenntnis aus Schulzendorf und Fraktionskollege Manfred Schröder meinte, für eine Zusammenarbeit bedürfe es keines Beschlusses. Evelin Tetzlaff (SPD) verwies noch einmal auf den genauen Wortlaut der Vorlage und war der Ansicht, alles, was gesagt wurde, sei enthalten. Michael Wolter (CDU) erinnerte daran, dass es kurz vor der Kommunalwahl sei und wollte die Entscheidung lieber den Neuen überlassen.

Der Eichwalder Bürgermeister Bernd Speer hatte sich kürzlich in der MAZ für eine Zusammenarbeit ausgesprochen.

Schließlich machte Michael Schulz, BfZ, den Vorschlag, den Beschluss zurück in die Fachausschüsse zu verweisen. Mit nur einer Nein-Stimme wurde dieser Vorschlag angenommen.

Von Andrea Müller

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Dahme-Spreewald Bildnis in der Schulzendorfer Patronatskirche wird ab Anfang Mai restauriert - Verjüngungskur für Luthers Gewand

In der Schulzendorfer Patronatskirche wird gerade das Luther-Bildniss restauriert. Das Geld dafür ist jetzt da. Einen großen Teil muss der Verein aber noch selbst dazu geben. Während das Gemälde noch aufgebessert werden muss, erstrahlt etwas anderes wieder im alten Glanz.

11.04.2014
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 11. April - 51-Jähriger Motorradfahrer muss ins Krankenhaus

+++ Großziethen: Autofahrer übersieht Motorradfahrer +++ Lübben: Lager mit gestohlene Fahrrädern aufgefunden +++ Mittenwalde: Autofahrer nach Unfallflucht gestoppt +++ Wildau: Angetrunker Autofahrer +++ Bestensee: Einbruch in Firma +++

11.04.2014
Dahme-Spreewald Am Krüpelsee soll ein exklusiver Wohnpark entstehen - Neues Wohnprojekt in Zernsdorf

Zernsdorf bekommt ein neues Wohngebiet. Am nördlichen Ufer des Krüpelsees soll ein exklusiver Wohnpark entstehen. Entsprechende Pläne sind jetzt vorgestellt worden. Trotz der Nähe zum Flughafen haben die Investoren keine Angst, dass die Wohnungen leer bleiben könnten.

11.04.2014