Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schulzendorf Weg mit der schwarzen Null
Lokales Dahme-Spreewald Schulzendorf Weg mit der schwarzen Null
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 05.04.2019
Blick aufs Rathaus Schulzendorf. Quelle: oliver becker
Schulzendorf

Ein ausgeglichener Haushalt gilt als der Grundsatz schlechthin. Der Haushaltsausgleich besagt, dass die Erträge ausreichen müssen, um die Aufwendungen zu decken. Schulzendorfs Kämmerer Alexander Reech wurde nicht müde, die Gemeindevertreter auf diesen Grundsatz hinzuweisen. Und doch entschieden die Kommunalpolitiker anders. Ist das nun mutig oder fahrlässig? Angesichts von Millionen-Investitionen ist ein fünfstelliger Fehlbetrag zu vernachlässigen. Und um den Ort voranzubringen, muss man auch mal was wagen. Gleichzeitig sollte die Minus-Politik nicht zum Trend werden. Angesichts steigender Personalkosten und des Anspruchs einer wachsenden Infrastruktur sind Rücklagen schnell aufgebraucht. Auch in Schulzendorf.

Von Josefine Sack

Neue Helmsprechanlagen für die Feuerwehr, ein neuer Gehweg, Flutlicht für den Sportplatz: Schulzendorf hat den Haushalt für 2019 verabschiedet. Und das sind einige der geplanten Investitionen.

05.04.2019

Mit dem neuen Mega-Wohnquartier „Ritterschlag“ in Schulzendorf wächst die Gemeinde auf einen Schlag um 10 Prozent an. Der große Zuzug birgt auch Risiken – ein Kommentar von MAZ-Redakteurin Josefine Sack.

29.03.2019

Auf dem Gelände „Ritterschlag“ in Schulzendorf entsteht derzeit ein neues Quartier mit mehr als 300 Eigenheimen. Ende des Jahres ziehen die ersten Bewohner ein. Die Zuzügler kommen größtenteils aus Berlin.

01.04.2019