Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Stahlbau-Firma mit Profil
Lokales Dahme-Spreewald Stahlbau-Firma mit Profil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 10.09.2013
Freitag übernimmt Sven Steffien symbolisch die Firma seines Vaters Wolfgang Gruber. Weiter wird das 20-jährige Bestehen des im Gewerbegebiet Freiwalde ansässigen Betriebes mit geladenen Gästen aus Politik undWirtschaft gefeiert.
Freiwalde

Freitag gibt der 68-Jährige den Staffelstab an den 40-jährigen Junior weiter.

"So lange Vater auf Arbeit kommen möchte, ist er willkommen." Auch nach der Firmenübergabe schließe er die Bürotür erst hinter sich ab, "wenn Vater drinnen ist." Und das so lange, bis er irgendwann mal keine Lust mehr habe, ihm mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. "Das wird hoffentlich erst in zwei, drei Jahren der Fall sein", wünscht sich Steffien. "Viel eher bin ich sowieso nicht in der Lage, die Firma so gut wie mein Vater zu führen. Da bin ich ganz ehrlich."

Gemeinsam mit einem Geschäftspartner gründete der Königs-Wusterhausener Unternehmer Wolfgang Grube die Stahl-baufirma im Juli 1993. "Wir sind nach Freiwalde gegangen, weil die Politik es so wollte." Wer sich nicht im Speckgürtel von Berlin, sondern auf industriell magerem märkischem Boden ansiedelte, der fuhr finanziell besser. "Ein Quadratmeter im Gewerbegebiet Zeesen kostete damals 45D-Mark. In Freiwalde haben wir nur 25 bezahlt", erinnert sich Grube. Zudem sei die geographische Grenze zwischen den Altkreisen Königs Wusterhausen und Lübben zugleich auch die vom Land Brandenburg verfügte Fördergrenze gewesen. "Hier unten haben wir 50Prozent Fördermittel bekommen. Weiter oben wäre das nicht möglich gewesen."

Referenzobjekte und aktuelle Bauvorhaben

  • Gründungsdatum der Grube & Scholübers Stahlhallenbau GmbH ist der 29. Juli 1993.
  • An diesem Tag begannen die Aktivitäten zur Herstellung und Montage von Stahlhallen, Autohäusern, Hühner-, Schweine- und Rinderhallen, Reit-, Sport-, Boots- und Waschhallen, Fertigungs- und Lagerhallen sowie Überdachungen in der Größe von insgesamt 30 Fußballfeldern (zirka 22 Hektar) in 14 deutschen Bundesländern sowie Polen, England und auf Teneriffa.
  • Das Leistungsspektrum reicht von der Planung über die Projektierung bis zur schlüsselfertigen Übergabe.
  • Die Referenzliste ist lang. Beispielsweise war der Betrieb allein im Landkreis Dahme-Spreewald an mehr als 100 Bauvorhaben beteiligt.
  • Bekannte Objekte sind die Betriebsstätten des Südbrandenburgischen Abfallzweckverbandes in Niederlehme, Objekte der Firmen Wischmann, Leimert + Hahn und Linatec in Niederlehme. Hinzu kommen die Autohäuser Stachowiak und Leven in Königs Wusterhausen, Lagerhallen für Altmetalle beziehungsweise Getreide im Binnenhafen Königs Wusterhausen.
  • Auch im Gewerbegebiet Zeesen waren die Freiwalder bei Bauvorhaben der Firmen Kalz und Eldat beziehungsweise der Werkstatt des Arbeiter-Samariter-Bundes am Werk.
  • Weitere Referenzobjekte: Sechs Legehennen-Hallen und eine Eierverpackungsanlage für die Landkost-Ei GmbH in Bestensee; Stahlbau für das Gerätehaus der Feuerwehr in Gallun; Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung GmbH, LubanFilter GmbH Halbe; Schweriner Autohaus an der A13; Musterhalle für den Flughafen Berlin Brandenburg in Schönefeld, A10-Center Wildau, Stadtvillen an der Goethestraße in Königs Wusterhausen.
  • Jüngste Bauvorhaben sind die neue Betriebsstätte der CTM Fahrzeugbau Berlin GmbH (momentaner Sitz in Pätz) in Berlin sowie eine 2400 Quadratmeter große Sandstrahlhalle in Straußeberg. Nicht zu vergessen der neue Firmensitz der Neue Mühler Tischlerei Behrendt im Gewerbegebiet Zernsdorf sowie vier Rinderställe für die Märkische Agrargenossenschaft Mittenwalde.
  • Zudem werden auch viele Firmen mit Stahlbauteilen beliefert. So werden monatlich für viele Fertighäuser der Green Building Production GmbH in Freiwalde bis zu zehn Tonnen Stahlstützen, -riegel und -rahmen geliefert.
  • Aktuell hat die Firma einen festen Stamm von 13 Mitarbeitern. Von denen sind vier bereits 18 beziehungsweise 20 Jahre dabei. Stefan Klossek fing als Azubi für Konstruktionsmechanik an und wurde auf dem Weg zum Handwerksmeister finanziell gefördert und fachlich begleitet.

Von Frank Pechhold

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 10. September - Polizei ermittelt zweimal wegen Unfallflucht

+++ Schönefeld/Mittenwalde: Polizei ermittelt zweimal wegen Unfallflucht +++ Königs Wusterhausen: Fahrradfahrerin verletzt +++ Rietzneuendorf-Staakow: Lkw baut Unfall und verliert Ladung +++ Wildau: Frau verletzt sich bei Auffahrunfall +++ Autobahn 10, Niederlehme: Unfall verursacht langen Stau +++

10.09.2013
Dahme-Spreewald Gymnasialen Oberstufe an Blindenschulekönnte 2015 abgeschafft werden - Das Abitur steht auf der Kippe

Die Abiturklasse der Blindenschule in Königs Wusterhausen bleibt - zumindest für das kommende Schuljahr 2014/15. Dies bestätigte das Bildungsministerium und sagte noch einmal die Eröffnung einer elften Klasse zu. Wegen Schülermangels könnte es aber die letzte gewesen sein.

08.10.2013
Dahme-Spreewald Fontane-Klinik für Sucht- und psychosomatische Erkrankungen ein Motzen - Rückfälle inklusive

Bei einem Ehemaligentreffen an der Fontane-Klinik berichten frühere Patienten von ihren Erfolgen und Krisen. Nicht immer verhindert eine Therapie den Rückfall in die Sucht.

09.09.2013