Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Streit um Eichwalder Bahnhof
Lokales Dahme-Spreewald Streit um Eichwalder Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 13.11.2014
Für Siegesmund Kramer ist hier ohne fremde Hilfe Schluss.
Für Siegesmund Kramer ist hier ohne fremde Hilfe Schluss. Quelle: Irmscher
Anzeige
Eichwalde

„In diesem Jahr gab es noch keinen Kontakt“, sagt der Bürgermeister, der das Verhalten der Bahn nicht verstehen kann. „Die Gespräche über einen Ausbau wurden vor vier Jahren intensiviert“, sagt Speer. Eigentlich, so die Einigung zwischen Bahn und Verwaltung, sollten die Bauarbeiten im kommenden Jahr beginnen und so den müßigen Gang zum Bahnsteig erleichtern. Daraus wird wohl vor-erst nichts. „Ich habe die Bahn als nicht zuverlässig erlebt“, beklagt sich der Bürgermeister über die eingestellten Gespräche.

Jedoch hat er die Hoffnung auf eine baldige Lösung nicht aufgegeben. „Wir stehen immer in enger Abstimmung mit dem Land. Dort ist das Problem, das wir hier haben, bekannt“, sagt er weiter. Um die Kosten für einen geplanten Ausbau zu senken, könnten Gelder aus der Fördermittelstelle im Infrastrukturministerium nach Eichwalde fließen.

Arbeitsgruppe soll schnell Lösung finden

Von der Landesregierung erhofft sich Speer, dass sie sich für den Bau einsetzt. So wurde eine ständige Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, um die Probleme aus dem Weg zu räumen und eine schnelle Lösung zu finden. Die erste Sitzung soll Ende des Monats stattfinden, teilte Speer bei der Hauptausschusssitzung mit. „Nun liegt es an der Bahn, mit uns eine Realisierungsvereinbarung zu treffen“, sagt Speer.

Bei der Bahn hingegen ist nicht die Rede von einem Stillstand der Gespräche: „Aktuell verhandeln wir die Finanzierung. Einen genauen Umsetzungszeitraum können wir leider aktuell noch nicht nennen“, sagte Bahnsprecher Holger Auferkamp gestern. „Das Vorhaben ist aber in unserer Mittelfristplanung vorgesehen.“ Zwischen Bahn und Gemeinde gebe es einen regelmäßigen Austausch, so der Sprecher weiter. Zudem plane die Bahn seit Längerem die Sanierung der Unterführung am Bahnhof.

Eichwalder wollen Anfang Dezember in Berlin demonstrieren

Wie es nun weitergeht, ist unklar. Fest steht jedoch, dass die Eichwalder mobil gegen die Verzögerungen machen und für den 20. November zu einem Bürgerdialog in die Alte Feuerwache eingeladen haben. Für den 5. Dezember ist eine Demonstration am Potsdamer Platz in Berlin geplant. Dort hat die Deutsche Bahn ihren Unternehmenssitz.

Von Marcel Jarjour

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Teltow-Fläming Große Katastrophenübung ist geplant - Landkreise kooperieren bei Notfällen
13.11.2014
Teltow-Fläming Scheidungsraten in den Kreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald gehen zurück - Ehen werden immer seltener geschieden
13.11.2014
Dahme-Spreewald Investitionen von 1,1 Millionen Euro geplant - Heidesee gibt Startschuss für Bauprogramm
13.11.2014