Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Kino: Das läuft in Luckenwalde, Dahme, Wildau und Königs Wusterhausen
Lokales Dahme-Spreewald

Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald: Neu im Kino

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 27.10.2021
Barney und Roboter Ron in einer Szene des Films „Ron läuft schief". Der sprechende Roboter scheint einen heftigen Defekt zu haben. Statt Selfies zu machen und jede Menge cooler Spielereien zu ermöglichen, besteht Ron fast ausschließlich aus Fehlfunktionen.
Barney und Roboter Ron in einer Szene des Films „Ron läuft schief". Der sprechende Roboter scheint einen heftigen Defekt zu haben. Statt Selfies zu machen und jede Menge cooler Spielereien zu ermöglichen, besteht Ron fast ausschließlich aus Fehlfunktionen. Quelle: Walt Disney Germany/DPA
Anzeige
Luckenwalde/Wildau

Die MAZ gibt an dieser Stelle einen Überblick über die aktuellen Filme, die derzeit in den Kinos der Region laufen.

Aktuelle Filme im Union-Kino Luckenwalde

„James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben“

Der Agentenfilm läuft Donnerstag, Sonntag, Montag und Mittwoch um 19.30 Uhr, Freitag und Samstag um 19.45 Uhr. James Bond muss wieder ran. Er hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes eigentlich schon abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden.

Jürgen Vogel als Theo in einer Szene des Films „Es ist nur eine Phase Hase“. Quelle: Walter Wehner/Majestic/DPA

„Es ist nur eine Phase, Hase“

Die deutsche Komödie kann bis Dienstag jeweils um 20 Uhr geschaut werden, am Mittwoch um 17.45 Uhr. In der Ehe von Paul und Emilia kriselt es, und nachdem sie einen One-Night-Stand mit dem jüngeren Ruben hatte, beschließt sie, dass sie eine Beziehungspause möchte, und stürzt sich ins Leben, während Paul endgültig in die Krise gerät. Auch die Ratschläge seiner Freunde Theo und Jonathan helfen nicht weiter, genauso wenig wie Antidepressiva und Testosterontabletten oder die Affäre mit der jungen Lehrerin seiner Tochter. Schließlich treffen sich Paul und Emilia auf dem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin wieder, doch dort eskaliert die Situation nur weiter.

„Venom: Let there be Carnage“

Der Action-Fantasyfilm ist täglich um 20.15 und (außer Montag und Mittwoch) 17.45 Uhr zu sehen. Eddie Brock lebt nun schon seit einiger Zeit mit dem außerirdischen Parasiten Venom in seinem Körper und die beiden haben sich mehr oder weniger miteinander arrangiert. Allerdings will Venom am liebsten den ganzen Tag Bösewichte verhauen und seinen gewaltigen Hunger stillen, während Eddie darum kämpft, seine Karriere als Journalist wieder in Gang zu bringen.

Szene des Films „Die Schule der magischen Tiere“. Quelle: Wolfgang Aichholzer/Leonine Studios/DPA

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familien-Abenteuerfilm läuft täglich um 17.30 Uhr und 15.30 Uhr (außer Samstag und Sonntag: um 15.15 Uhr). Ida ist neu in der Stadt und findet nur schwer Anschluss. Eines Tages verkündet ihre schräge Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jeder aus der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt. Ida wird der Fuchs Rabbat an die Seite gestellt. Benni, genau wie Ida auch ein Außenseiter, hat fortan die Schildkröte Henrietta als neuen Gefährten. Die Tiere sind etwas ganz Besonderes: Sie haben nicht nur magische Fähigkeiten, sie können auch noch sprechen und entwickeln ihren ganz eigenen Charakter. Durch sein charismatisches Wesen wird aus Ida schnell der Star der Klasse. Bei Benni ändert sich zwar nichts, doch mit Henrietta ist er nicht mehr allein und kann mit ihr Skateboard fahren und Piratenabenteuer erleben.

„Ron läuft schief“

Der Animationsfilm wird täglich um 17.45 Uhr und 15.30 Uhr (außer Samstag und Sonntag: um 15 Uhr) gezeigt. Teenager Barney ist unbeholfen, schüchtern und liebenswert. Da kommt das Geschenk seines Vaters gerade recht. Der angesagte B-Bot, ein laufender und sprechender Roboter, soll zu Barneys neuem, besten Freund werden. Doch das Modell scheint einen heftigen Defekt zu haben. Statt Selfies zu machen und jede Menge cooler Spielereien zu ermöglichen, besteht der auf den Namen Ron getaufte Roboter fast ausschließlich aus Fehlfunktionen.

„Boss Baby – Schluss mit Kindergarten“

Die Animationskomödie kann täglich um 15.30 Uhr geschaut werden.

„Shorty und das Geheimnis des Zauberriffs“

Der Animations-Familienfilm läuft Samstag und Sonntag um 13.45 Uhr. Der lebhafte Barsch Shorty lebt mit seiner kleinen Schwester Indigo und seinem Freund, dem smarten Sägefisch Jake, in einem bunten Korallenriff. Sie könnten ein sorgenfreies Leben führen, wenn da nicht die Menschen wären, die sogenannten „Fischesser“, die ihr Korallenriff bedrohen. Schon lange hören die drei von der Legende vom Zauberriff, einem paradiesischen Korallenriff, wo es keine Menschen gibt. Als ihre Heimat von einem Schleppnetz zerstört wird, machen sich Shorty, Indigo und Jake auf dem Weg zum Riff und erleben auf der Reise so einige Abenteuer.

Erlebniskino mit Idefix: „Idefix und die Unbeugsamen“

Der französische Animationsstreifen ist am Samstag und Sonntag um 13.45 Uhr zu sehen. Im Jahre 52 vor Christus haben die Römer in Lutetia das Kommando übernommen. Doch es regt sich Widerstand im Paris der Antike in Person des schlauen Hündchens Idefix. Zusammen mit der frechen Straßenkatze Sardine, der liebenswerten Hündin Turbine, der kampfstarken Bulldogge Dertutnix und der hochbetagten Taube Asmatix weiß sich der mutige Vierbeiner gegen die Invasoren zu behaupten.

„The Outsiders“

Das Drama mit Matt Dillon und Patrick Swayze in einer neu geschnittenen Version ist am Dienstag um 20 Uhr im Union-Kino zu sehen. In den 1960er Jahren bekämpfen sich zwei rivalisierende Jugendbanden in den Straßen Amerikas – teils bis aufs Blut.

„Rosas Hochzeit“ läuft als Extra-Film im Union-Kino Luckenwalde. Quelle: Filmverleih

„Rosas Hochzeit“

Die Komödie wird als Extra-Film am Montag um 17.45 und am Mittwoch um 20 Uhr gezeigt. Rosa will ihrem Leben eine neue Richtung geben. Sie hat bislang ohnehin vor allem für alle anderen gelebt. Doch es ist gar nicht so leicht, sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und die eigenen Bedürfnisse über die Probleme der Familie zu stellen. Um ihrer Familie ein Zeichen zu setzen, beschließt Rosa zu heiraten – und zwar sich selbst.

Programm im Kino-Café Dahme

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familienfilm kann Freitag bis Dienstag jeweils um 17 Uhr geschaut werden.

„James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben“

Der Agentenfilm ist Freitag bis Dienstag um 20 Uhr im Kino-Café in Dahme zu sehen.

Filmtipps aus dem Kulturkino Capitol in Königs Wusterhausen

„Warten auf’n Bus“

Die Vorpremiere der zweiten Staffel der deutschen Serie wird am Donnerstag um 17 Uhr gezeigt. Mit dabei sind auch die Hauptdarsteller Ronald Zehrfeld, Felix Kramer und Fabian Möhrke. Eine Bushaltestelle tief in Brandenburg. Zwei Männer warten auf den Bus und reden über ihr Leben – offen, ehrlich. Die Themen sind vielfältig, die Dialoge direkt aus der brandenburgischen Seele.

Oliver Masucci als Josef Bartok in einer Szene des Films „Schachnovelle“. Quelle: Julia Terjung

„Schachnovelle“

Die deutsche Romanverfilmung ist im Capitol Freitag und Samstag um 20 Uhr, Dienstag und Mittwoch um 17 Uhr zu sehen. Wien, 1938: Österreich wird vom Nazi-Regime besetzt. Kurz bevor der Anwalt Bartok mit seiner Frau Anna in die USA fliehen kann, wird er verhaftet und in das Hotel Metropol, Hauptquartier der Gestapo, gebracht.

Isla Fisher (l) als Ruth Condomine, Judi Dench (M.) als Madame Arcati und Dan Stevens als Charles Condomine in „Da scheiden sich die Geister". Quelle: Angus Young

„Da scheiden sich die Geister“

Die Komödie mit Judi Dench läuft Freitag und Samstag um 17 Uhr, Dienstag und Mittwoch um 20 Uhr. Der erfolgreiche Krimi-Autor Charles Condomine hat eine Schreibblockade und lädt auf der Suche nach Inspiration das Medium Madame Arcati zu einer Séance zu sich nach Hause ein. Dabei ruft Madame Arcati versehentlich den Geist von Charles’ Ex-Frau herbei. Die eifersüchtige Elvira macht es sich fortan zur Aufgabe, Charles umzubringen, damit sie den Rest der Ewigkeit mit ihm verbringen kann.

Neues im Cinestar Wildau

„Antlers“

Der Horrorfilm ist täglich um 20.30 Uhr, Freitag und Samstag auch 23.15 Uhr zu sehen. In einer kleinen Stadt in Oregon kommt es zu einer Reihe grausamer Todesfälle. Sheriff Paul Meadows tappt bei den Ermittlungen im Dunkeln. Allerdings muss seine Schwester, die junge Lehrerin Julia Meadows, erkennen, dass sie den mysteriösen Vorfällen nähersteht als erwartet. Der Vater und der Bruder ihres Problemschülers Lucas hegen ein tödliches, übernatürliches Geheimnis, das sich seinen blutigen Weg ans Tageslicht bahnt.

„Boss Baby 2 – Schluss mit Kindergarten“

Die Animationskomödie läuft in 3D täglich um 17.10 Uhr, in 2D Freitag bis Sonntag um 14.40 Uhr, Sonntag auch 12 Uhr.

Christoph Maria Herbst (r.) als Professor Pohl und Nilam Farooq als Naima in einer Szene des Films „Contra“. Quelle: Constantin Film Verleih GmbH/DPA

„Contra“

Die Komödie mit Christoph Maria Herbst kann täglich um 17.40 und 19.50 Uhr geschaut werden, Freitag bis Sonntag auch 14.15 Uhr, Freitag und Samstag auch 22.50 Uhr. In seiner Vorlesung hat Professor Richard Pohl die Jura-Studentin Naima rassistisch und sexistisch diskriminiert. Es ist nicht der erste Zwischenfall dieser Art und noch dazu wurde Pohl bei seinen Entgleisungen gefilmt und das Video ins Internet gestellt. Der Druck auf die Universität wächst und Pohl erhält vom Universitätspräsident eine letzte Chance: Er soll Naima bei einem wichtigen Debattierwettstreit als Mentor zur Seite stehen und könnte so noch einmal um seine Entlassung herumkommen.

Zoe Murphy (Kaitlyn Dever) und Evan Hansen (Ben Platt) in einer Szene aus „Dear Evan Hansen". Quelle: Universal Pictures/DPA

„Dear Evan Hansen“

Der Musicalfilm wird täglich um 19.40 Uhr gezeigt. Teenager Evan Hansen leidet unter Angststörungen und wird in der Schule aus ungewöhnlicher Außenseiter wahrgenommen. Um sich seinen Sorgen zu stellen, soll Evan für seine Therapiesitzungen jeden Tag einen Brief an sich selbst schreiben. Allerdings gelangt einer dieser Briefe in die Hände des rebellischen und unglücklichen Connor Murphy, was für Connor zum Auslöser zahlreicher Notlügen wird. Als Connor Selbstmord begeht, finden dessen Eltern Evans Brief bei ihm. In dem Glauben, Evan und Connor wären beste Freunde gewesen, wollen sie mehr über ihren verschlossenen Sohn herausfinden und bringen Evan damit in eine verzwickte Lage, aus der er sich nicht mehr herausziehen kann.

„Dune“

Der Science-Fiction-Streifen wird in 3D täglich um 20 Uhr gezeigt (außer Sonntag und Dienstag: 17 Uhr).

„Idefix und die Unbeugsamen“

Der Animationsfilm kann Samstag und Sonntag um 14.30 Uhr geschaut werden.

„Es ist nur eine Phase, Hase“

Die Komödie läuft Donnerstag bis Samstag, Montag und Mittwoch um 17 Uhr, Dienstag um 16.50 Uhr.

„Escape Room 2“

Der Thriller ist am Freitag um 22.40 Uhr zu sehen.

„Eternals“

Der Science-Fiction-Film wird in 3D am Mittwoch um 16.15 Uhr gezeigt und in 2D um 20.30 Uhr.

„Feuerwehrmann Sam – Helden fallen nicht vom Himmel“

Der Animationsfilm kann am Sonntag um 12 Uhr geschaut werden.

„Halloween kills“

Der Horrorstreifen mit Jamie Lee Curtis wird täglich um 17.45 (außer Dienstag: um 17.15 Uhr) und 20.40 Uhr gezeigt, Freitag und Samstag auch um 23.15 Uhr. Laurie Strode, ihrer Tochter Karen und ihrer Enkeltochter Allyson ist es scheinbar gelungen, Michael Myers zu besiegen, in dem sie ihn in einem brennenden Gebäude einsperrten. Doch so leicht ist der maskierte Killer nicht zu töten. Statt in den Flammen zu verbrennen, schafft es der stoische Mörder, sich zu befreien und kehrt nach Haddonfield zurück, um sein blutiges Handwerk zu verrichten. In der Kleinstadt gehen unterdessen die Menschen auf die Straße, weil sie empört darüber sind, dass es den Behörden nicht gelungen ist, Myers zu schnappen. Führende Stimmen der aufgebrachten Bürger werden Tommy Doyle, der Michaels Amoklauf als Kind in den 70ern miterlebte – und Allyson. Der Wunsch nach Rache treibt sie beide an.

„Happy Family 2“

Der Animationsstreifen läuft am Sonntag um 15 Uhr.

„Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft“

Der Familienfilm ist Sonntag um 12.30 Uhr zu sehen.

„Ice Road“

Der Thriller mit Liam Neeson läuft Freitag und Samstag um 23.30 Uhr. Nachdem eine abgelegene, kanadische Diamantenmine im äußersten Norden des Landes unerwartet in sich zusammenbricht, muss sich der Ice Driver Mike auf eine ganz und gar unmögliche Rettungsmission begeben. Um das Leben der eingeschlossenen Bergleute zu retten, bleibt ihm nur eine Möglichkeit: Er muss einen gefrorenen Ozean überqueren.

„007 – Keine Zeit zu sterben“

Der letzte Bond-Film mit Daniel Craig ist in 3D täglich um 16 Uhr zu sehen. In 2D kann der Agentenfilm täglich mehrmals in verschiedenen Kinosälen geschaut werden: um 15, 16.30, 19, 19.30, 20.15 Uhr, Freitag und Samstag auch 22.30 Uhr.

„Millennum Actress“

Der Animefilm wird am Dienstag um 20 Uhr gezeigt.

„Die Olchis“

Der Animationsfilm ist am Sonntag um 13.15 Uhr zu sehen.

„Outsiders“

Das Drama läuft am Dienstag um 19.30 Uhr.

Chase (v.l.) und Ryder (r.), sowie Skye, Rocky, Rubble, Zuma und Marshall (h.v.l.) sind auf der Kinoleinwand im Cinestar Wildau zu sehen. Quelle: Paramount Pictures/Spin M/DPA

„Paw Patrol – Der Kinofilm“

Der Animationsfilm ist Donnerstag bis Sonntag um 14.15 Uhr zu sehen, Sonntag auch 12 Uhr.

„Peter Hase 2“

Der Kinderfilm läuft im Cinestar am Sonntag um 12 Uhr.

„Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“

Das neueste Abenteuer der Pfefferkörner wird Freitag und Samstag um 14.50 Uhr gezeigt, am Sonntag um 12.15 Uhr

„Ron läuft schief“

Der Animationsfilm ist täglich um 17.30 Uhr zu sehen, Freitag bis Sonntag auch 14.20 Uhr, Sonntag auch um 12 Uhr.

„Saw: Spiral“

Der neunte Teil der Horrorreihe ist am Freitag und Samstag um 23.30 Uhr zu sehen.

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familien-Abenteuerfilm kann täglich um 17 Uhr geschaut werden, Freitag bis Sonntag auch 14.30 Uhr, Sonntag auch 12.10 Uhr.

„Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“

Der Fantasyfilm läuft Freitag und Samstag um 22.50 Uhr.

„Tom & Jerry“

Kater Tom und Maus Jerry machen New York unsicher – der Film ist Freitag um 14.40 Uhr und Sonntag um 12.20 Uhr zu sehen.

Der Action-Fantasyfilm „Venom 2“ läuft im Cinestar Wildau. Quelle: Sony Pictures Entertainment Deutschland Gmb/DPA

„Venom 2: Let there be carnage“

Der Action-Fantasyfilm läuft in der Originalversion am Sonntag um 20.30 Uhr, in 3D täglich um 17.15 Uhr, bis Dienstag auch 20.30 Uhr, Freitag und Samstag auch 23.15 Uhr. In 2D läuft der Streifen täglich um 19.50 Uhr.

„Zombie – Dawn of the Dead“

Der Ur-Zombiefilm aus dem Jahr 1978 läuft am Samstag um 22.30 Uhr.

Von MAZonline