Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming: Tipps für das Wochenende
Lokales Dahme-Spreewald

Teltow-Fläming und Dahme-Spreewalde: Veranstaltungstipps für das Wochenende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 05.08.2021
Sänger Laith Al-Deen tritt am 8. August um 18 Uhr beim Festival Unter freiem Himmel am Flughafen Schönefeld auf. Karten: www.unterfreiemhimmel.com
Sänger Laith Al-Deen tritt am 8. August um 18 Uhr beim Festival Unter freiem Himmel am Flughafen Schönefeld auf. Karten: www.unterfreiemhimmel.com Quelle: Chris Gonz
Anzeige
Teltow-Fläming/Dahme-Spreewald

Wer am Wochenende in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald noch nichts vorhat, muss sich keine Gedanken machen. Angebote gibt es genügend. Das sind die Tipps zum Wochenende für Kurzentschlossene in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald:

Kunst und Kultur für groß und klein

Neben vielen anderen Acts ist auch die Freie Bühne Wendland mit ihrem Stück "Moby Dick" zu sehen. Quelle: Veranstalter

Luckenwalde. Kunst und Kultur kommen am Sonnabend und Sonntag, 7. und 8. August, auf den Luckenwalder Boulevard. Der gemeinnützige Verein „Haus der Kultur der Welten – Fläming“ gestaltet in Kooperation mit der Stadt ein buntes Kulturfestival in der Fußgängerzone. Kunst- und Kulturschaffende sollen in Leerstandsräumen, bewirtschafteten Läden und unter freiem Himmel den Boulevard wieder neu beleben. Deshalb trägt das Projekt den Titel „Neust:art“.

Geboten wird jeweils ab 11 Uhr ein Mix aus Musik, Theater, Literatur, Film, Kunstausstellung, Videoinstallationen und soziokulturellen Projekten für Jung und Alt.

Für den künstlerischen Teil mit Malerei, Fotokunst, Installationen, Bildhauerei und Objektkunst sorgen Gabriele Worgitzki, Albrecht Noack, Uschi Niehaus Indenbirken, Evelyn Sommerhoff, Marianne Roetzel und Rainer Müller. Performanceeinlagen – digital und anlog – gibt es von Steffen Thiemann und Leo Solter, Tom Tröger sowie Frau Sonntag und ihrem ständigen Begleiter.

Berliner Ring: Der MAZ Newsletter für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Der Newsletter für aktuelle Themen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auf dem Marktplatz sind kleine und große Besucher zu Theateraufführungen willkommen. Die Freie Bühne Wendland aus Niedersachsen führt das Theaterspektakel „Moby Dick“ auf; Musikkabarett gibt es mit der Sängerin und Instrumentalistin Anja Sonntag. Der Nachwuchs kommt bei Puppentheater oder Märchenlesungen auf seine Kosten. Außerdem können Insektenhotels gebaut oder Wildblumensamen-Kugeln gebastelt werden. Des Weiteren gibt es eine Siebdruck-Mitmach-Werkstatt. Livemusik gibt es vom Richter-Melchior-Trio, Christina Unnerstall and friends, Jens Pokora und Enrico Körner, Der Blum und Schnafftl Ufftschick.

Präsentiert werden die Ergebnisse verschiedener Workshops. Die Veranstaltungen finden am Sonnabend statt, die Ausstellungen sind auch am verkaufsoffenen Sonntag noch zu sehen. Der Eintritt ist frei, nur für das Theaterstück braucht man Tickets.

Weitere Informationen unter: www.neustart.hkw-f.de

Jazz in allen Nuancen

Mit der Insomnia Brass Band endet am Sonntag das Jazzfestival Umrangiert. Quelle: Frank Schindelbeck

Klasdorf. Der Bahnhof Klasdorf ist noch bis Sonntag, dem 8. August, eine Art Wallfahrtstätte des modernen Jazz: Beim Jazzfestival Umrangiert finden tagsüber Workshops im Kulturhof Klasdorf statt und abends spielen jeweils zwei Bands im Bahnhof Klasdorf. Die Doppelkonzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Am Freitag treffen bei Songs on a Summer’s Eve Love Stories auf Rap Lyrics und danach stellt sich Miaulina von den Flunkerproduktionen die Frage, was Puppen im derangierten Wohnzimmer machen. Im Anschluss sind alle Musiker zur offenen Bühne eingeladen. Am Samstag verankert Wandermüd Robert Schumanns Songwriting im Hier und Jetzt und danach spielt sich Grund zur Annahme durch seinen ganz eigenen intensiven und improvisierten Musikkosmos.

Am Sonntag endet das Festival mit einer Matinee um 14.30 Uhr mit Insomnia Brass Band, der Miniaturausgabe einer Blaskapelle mit rauem, überschäumendem Sound und Triodiktion, die schon einmal mit einer Melange aus introvertiertem Jazz, Soundscaping und Lied das Publikum im Bahnhof begeistern konnte. Tagsüber gibt es Workshops für alle Musikbegeisterte zum Thema Stimme, Ukulele für Anfängerinnen und Anfänger (Instrumente werden gestellt) und Improvisation mit Pentatonik oder mit Hilfe von Soundpainting. Weitere Informationen und Anmeldung bei petra.liesenfeld@web.de oder unter Tel. 0151/20103540.

Alle Konzerte werden im Freien auf dem Platz vor dem Bahnhof stattfinden. Wenn es regnen sollte, sollen die Besucher ihre Tickets im Bahnhof abholen und dann finden die Konzerte nicht open-air am Bahnhof, sondern im Dorfgemeinschaftshaus statt. Damit alle Zuhörer rechtzeitig dort sind, würden die Konzerte etwas später starten. Der Freitagabend ist bereits ausverkauft, für Samstag und Sonntag gibt es derzeit noch Tickets.

Karten für die Konzerte gibt es unter info@bahnhof-klasdorf.de oder unter Tel. 0151/ 68135224.

Ruhige und laute Klänge

Inge & Heinz treten am Samstag beim bereits ausverkauften Bergfunk Open Air auf. Quelle: Karen Grunow

Königs Wusterhausen. Im Schatten des historischen Funkmastes findet dieses Jahr wieder das zweitägige Musik Bergfunk Open Air statt. Los geht es am Freitag, 6. August, mit wohligen Akustik-Gitarrenklängen der Singer-Songwriterinnen und Singer-Songwriter Kat Frankie, Ilgen-Nur, Georgie Fisher, Antje Schomaker und dem Freitags-Headliner We Invented Paris. Die deutsch-schweizerische Band um Flavian Graber ist nicht nur musikalisch aktiv, sondern auch für seine Kunstprojekte bekannt.

Traditionell wird der Festival-Samstag mit der exzentrischen Bühnenshow von Inge & Heinz eröffnet, die auch sogleich eine würdige Einstimmung für die akustischen Dampfwalzen von Samavayo, Kafvka und Smile & Burn liefern. Der typischen Vielfalt des Musik-Festivals ist damit natürlich noch nicht Genüge getan. Ob Soul-Rock Music aus Berlin von Woodman Jam, Indie-Jazz-Punk von 100 Kilo Herz oder halbakustischer Powerviolence-Folk von Acht Eimer Hühnerherzen. Das Leipziger Duo Ätna sind vielleicht die aufregendsten Newcomers des Jahres, aber auch der Münchner Rapper Fatoni hat musikalisch genug zu bieten, um damit Telefonbücher zu füllen. Für jedes Publikum ist etwas dabei und kaum ein musikalischer Wunsch bleibt unerfüllt.

Das Festival ist bereits ausverkauft, teilt der Veranstalter mit.

Blues Open Air in Niederlehme

Die Bluesanovas treten beim Blues am Rand Festival in Niederlehme auf. Quelle: Nico Dreier

Niederlehme. Das mittlerweile 17. Blues am Rand Open Air steigt am Sonnabend, 7. August, auf der Festwiese in Niederlehme. Einlass ist ab 15 Uhr, ab 18 Uhr tritt die Prince of Harp Bluesband auf, danach geht es weiter mit den Bluesanovas aus Osnabrück und Bob Beeman and the Stormbirds. In den Umbaupausen wird auf der kleinen Bühne Black Patti aus München mit den Besuchern eine „archaische Stampfbluesparty“ feiern.

Karten gibt es nur im Vorverkauf bei Scantickets.de.

Musik ohne Grenzen

Das nächste Konzert in der Eichwalder Feuerwache findet am 7. August statt. Es spielen Anna Carewe am Violoncello und Oli Bott am Vibraphon. Quelle: Veranstalter

Eichwalde. In der Alten Feuerwache Eichwalde sind am Sonnabend, dem 7. August, Interessierte zu einem Konzert willkommen. Unter dem Motto „Trance & Rhythm“ geht es mit Cello und Vibraphon auf eine Zeitreise von alter zu neuer Musik, mit Ausflügen zu Jazz und Improvisationen. Anna Carewe, Violoncello, und Oli Bott, Vibraphon, spielen Musik ohne Grenzen: ernste Musik, unterhaltende Musik, alte Musik, neue Musik, Kompositionen und Improvisationen. Sie lassen die Linien zwischen den Genres und Epochen verschwinden und verführen das Publikum, neue Klänge zu genießen und bekannte Klänge neu zu erfahren, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Ciconia, Ortiz, Bach, Vivaldi, Satie, Bartok, Ligeti, Ellington, Jobim und Piazzolla.

Die Konzerte beginnen um 17 und 18.30 Uhr, jeweils leicht verkürzt und ohne Pause. So haben wegen der nach wie vor bestehenden Abstandsregelungen viele Interessierte die Möglichkeit, die beiden Musiker zu erleben. Mundschutzmasken vor und nach dem Konzert sind verbindlich.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Eichwalder Buchhandlung Komma, Restkarten an der Abendkasse.

Schlagerfest auf der Festwiese

Klausdorf. Ein Schlagerfest steigt am Sonnabend, 7. August, auf der Klausdorfer Festwiese. Mit dabei sind die Doubles von Helene Fischer und Andrea Berg. Der Einlass beginnt um 19 Uhr. Ab 20 Uhr gibt es professionelle DJ-Begleitung und spätestens ab 21 Uhr sind die Schlager-Acts auf der Bühne zu sehen.

Karten gibt es im Vorverkauf bei TixForGigs oder an der Abendkasse.

Bach bis Haydn

Baruth/Mittenwalde. Das Junge Märkische Kammerorchester und der Sächsische Kammerchor sind in der Region auf Konzerttour. Das erste Konzert beginnt am Freitag, dem 6. August, um 19 Uhr in der evangelischen Kirchen St. Sebastian in Baruth, das nächste folgt am Sonntag, dem 8. August, um 17 Uhr in der St. Moritzkirche Mittenwalde. Zur Aufführung kommt die Nelson-Messe von Joseph Haydn und die Bach-Kantate „Lobe den Herrn“. Uraufgeführt wird die Orchesterfassung von Gunter Kennels „Missa catholica“. Bei freier Platzwahl und freiem Eintritt sind Spenden erbeten.

Von MAZonline