Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wildau Bildungseinrichtung gründet sich neu
Lokales Dahme-Spreewald Wildau Bildungseinrichtung gründet sich neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 15.06.2018
Birgit Böhm und Carsten Waschke sind Gründer des Kompetenzcentrums aus dem ab 1. Juli das Kompetenzcenter AMVG wird.
Birgit Böhm und Carsten Waschke sind Gründer des Kompetenzcentrums aus dem ab 1. Juli das Kompetenzcenter AMVG wird. Quelle: Gerlinde Irmscher
Anzeige
Wildau

Im Februar 2015 gründeten Birgit Böhm und Carsten Waschke das Kompetenzcentrum AMVG gGmbH. Mit Standorten in Wildau und Berlin Treptow Köpenick entstand ein gemeinnütziger und zukunftsorientierter Dienstleistungsbetrieb. Ziel ist, Arbeitssuchende mit schwerer Problemlage intensiv und individuell zu betreuen. „Wir sehen in unserer Arbeit den Auftrag unsere Kunden so zu stabilisieren, dass sie auf dem normalen Arbeitsmarkt ihren Weg gehen können“, sagt Birgit Böhm. Dazu gehöre nicht nur die berufliche, sondern auch die persönliche Situation. „Denn wenn es persönlich nicht klappt, geht es auch beruflich nicht“, so Böhm.

Durch Sozialpädagogen werden die Teilnehmer intensiv und individuell betreut. Der Tag beginnt mit einem „Dialog am Morgen“, indem erst einmal alle gemeinsam frühstücken. Dabei können dann auch gleich noch soziale Kontakte gepflegt werden.

Etabliert als Bildungsträger

Das Kompetenzcentrum etablierte sich als anerkannter Bildungsträger in Berlin und Brandenburg. Auftraggeber sind Jobcenter und Arbeitsagentur. „Bis zum Spätsommer 2017 waren wir gut aufgestellt, doch dann blieben die Aufträge weg“, sagt Carsten Waschke und berichtet, dass die Gründer Eigenmittel in die Firma investierten. Als im April diesen Jahres keine Mittel mehr da waren, um die Gehälter der Mitarbeiter zu zahlen, sah man sich gezwungen, einen Antrag auf Insolvenz zu stellen. Der vorläufige Insolvenzverwalter suchte nach Möglichkeiten zu sanierten, statt abzuwickeln. Den positiven Trend, den die derzeit laufenden Maßnahmen haben, könne man nicht so einfach aufgeben. Zumal das Kompetenzcentrum zeitnah mit seinem Konzept den Zuschlag bei einer öffentliche Ausschreibung der Maßnahme „Mit Mut und Kraft ins Leben“ in Treptow/Köpenick bekam.

So wird ab 1. Juli durch eine Neugründung aus dem Kompetenzcentrum AMGV das Kompetenzcenter AMGV. Die Mitarbeiter, die derzeit noch an Bord sind, stehen dazu und sind voll engagiert, weiter zu machen. Die laufenden Maßnahmen werden in die neue Firma übernommen. Ebenso die gemeinnützigen Projekte Wildauer Fahrradbude, die Puppenkiste und der Sozialladen.

Von Gerlinde Irmscher