Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wildau Wissbegierige Kunden in Wildau
Lokales Dahme-Spreewald Wildau Wissbegierige Kunden in Wildau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 27.10.2019
Im medialen Zeitalter über Erlebnisse zurück zur Natur finden – auch ein Thema der Gesundheits- und Ferienmesse im A 10-Center in Wildau. Quelle: Aaliyah Sarauer
Wildau

Sich neben dem Einkauf Informationen über den neuesten Fitnesstrend holen oder das nächste Freizeiterlebnis planen – das war den Besuchern des A10-Centers am Freitag und Samstag möglich. Auf der 12. Gesundheits- und Ferienmesse sorgten über 60 Aussteller für ein abwechslungsreiches Angebot.

Spreewald Survival zog schon durch den dekorativen Stand viele neugierige Blicke auf sich. Sofort wurde klar, hier geht es um das Motto „Back to nature“. Daniel Schulze sagte: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in die Natur rauszugehen und die Urinstinkte zu vermitteln.“ Dabei gehe es nicht darum, sich nur von Würmern oder ähnliches zu ernähren, sondern vielmehr darum, zur Natur im medialen Zeitalter zurückzufinden. Deswegen würden verschiedene Touren angeboten. Auch Unternehmen, Firmen und Vereine, die den Teamgeist stärken wollen, bekommen ihr persönliches Abenteuer. „Die Natur ist ehrlich, die verstellt sich nicht. Da spielen mediale Einflüsse keine Rolle“, betonte Daniel Schulze. „Die Teilnehmer wirken danach entspannter.“

Das Team von Bela Aqua klärte die Besucher über das Thema Wasser auf. Quelle: Aaliyah Sarauer

Das Thema Entspannung, wurde ebenfalls auf der Messe aufgegriffen mit verschiedenen Produkten, die bei der Stressreduzierung helfen sollen. Selbstverständlich wurde Besuchern aber auch gezeigt, wie sie selber lernen können, zu entspannen und den Puls runterzufahren. So konnten Interessierte an kostenfreien Yogastunden teilnehmen und sich selbst davon überzeugen.

Durstige durften bei Bela Aqua Edelwasser Manufaktur gefiltertes und mineralisiertes Wasser probieren und sich über das Thema Trinkwasser informieren. „Wir gehen zum Verbraucher nach Hause, messen das Leitungswasser und klären den Kunden über das Thema Wasser auf“, erklärte Mario Weisbrod von Bela Aqua. Zwar werde das Trinkwasser vom Wasserwerk geprüft, aber welche Stoffe auf dem Weg bis zum Verbraucher hinzukommen, sei vielen nicht bewusst. „Und dann haben wir auch Lösungsmöglichkeiten. Wir bieten Filter an. Einfach um das Wasser, was schon gut geprüft wird, noch mal zu veredeln.“

Echte Hingucker mit Elektrounterstützung. Quelle: Aaliyah Sarauer

Solche Themen sind für viele Erwachsene interessant, doch auch die Kinder sollten auf der Messe nicht zu kurz kommen. Lakiju, ein Landesverband für Kinder- und Jugendreisen, hatte ein kleines Spieleparadies zu bieten. Eine Hüpfburg und viele kleine Spielereien sorgten bei den Jüngeren für großes Vergnügen.

Einige Aussteller riefen allerdings mit ihren auffälligen Produkten Interesse hervor. Wie die Fahrräder von Zeptar. Sie verkörpern einen Retro-Style, der einem Motorrad aus den 20er Jahren ähnelt. „Das sind Pedelecs, also Fahrräder mit Elektrounterstützung. Wenn man tritt, kommt die Unterstützung“, erklärte Martin Voigt vom Team. Das Design sei bewusst gewählt „Wir wollen uns abheben von den anderen. Wir wollen anders sein als andere.“ Ralf Duda, der Geschäftsführer von Zeptar, und Voigt sind das erste Mal auf der Messe vertreten. Sie konnten den einen oder anderen für ihr Produkt begeistern. „Dafür, dass man sagt, ich gehe mal ins Einkaufszentrum und kommt dann mit einem Fahrrad nach Hause, ist das für uns schon sehr positiv“, sagte Voigt.

Von Aaliyah Sarauer

Diese Neuerung könnte Menschenleben retten. Die Wildauer Firma FTI Engineering Network GmbH hat sie speziell für Sanitäter und Ärzte entwickelt. Dafür gab es eine Nominierung für den deutschen Digital-Oscar.

06.11.2019

Am frühen Freitagmorgen wurden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Wildau und Zeuthen-Miersdorf zum Wildauer Schmiedewerk alarmiert. Dort war in einer Abluftanlage ein Brand ausgebrochen.

25.10.2019

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Young Professionals Aerospace“ können Studierende, Doktoranden und Beschäftigte aus der Luftfahrtbranche spannende Unternehmen aus der Region kennenlernen – im Oktober etwa die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg.

24.10.2019