Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wildau TH Wildau startet neue Vortragsreihe zu Künstlicher Intelligenz
Lokales Dahme-Spreewald Wildau TH Wildau startet neue Vortragsreihe zu Künstlicher Intelligenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 20.11.2019
Die neue Reihe wird in der als Veranstaltungsort begehrten Bibliothek der TH Wildau stattfinden. Quelle: Karen Grunow
Wildau

Um den, wie Projektkoordinator Uwe Netz es mal beschrieb, „Brückenschlag zwischen Forschung, Unternehmen und Gesellschaft“ herzustellen, wird im Rahmen des großen Transferprojektes „Innovation Hub 13“ eine neue Veranstaltungsreihe an der Technischen Hochschule Wildau ins Leben gerufen. Am 4. Dezember beginnt „Künstliche Intelligenz -> verständlich“; jeder Interessierte kann die kostenlose Vortragsreihe besuchen.

Vorträge und Diskussion

„Teilhabe am Wissen der Gesellschaft und Offenheit zum Austausch haben uns geführt, um die Veranstaltungsreihe ins Leben zu rufen“, erklärt Jörg Reiff-Stephan. Der TH-Professor für Automatisierungstechnik ist an der Wildauer Hochschule auch Projektleiter „Digitale Produktion“ des Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrums Cottbus, an dem neben der TH vier weitere Partner aus Wissenschaft und Forschung beteiligt sind. Die Themenreihe „Künstliche Intelligenz -> verständlich“ ist eine Kooperation des Kompetenzzentrums und des Transferprojektes „Innovation Hub 13“.

Das Kompetenzzentrum ist eines von bundesweit 26, die im Rahmen der Initiative „Mittelstand Digital“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie initiiert worden sind. Digitalisierung in kleineren und mittleren Unternehmen und im Handwerk voranzubringen, ist der große Schwerpunkt, der zahlreiche kostenlose Fortbildungs- und Workshop-Angebote in der Region ermöglicht.

Während da und bei bisherigen Veranstaltungen von „Innovation Hub 13“ die Zielgruppen klarer definiert sind, darf sich bei „Künstliche Intelligenz -> verständlich“ wirklich jeder angesprochen fühlen.

Eröffnen wird Jörg Reiff-Stephan den Abend mit anschließender offener Diskussion mit seinem Vortrag „Unbewusste Anwendungen von KI im Alltag“. Als Keynote-Sprecher konnte David Scheffer gewonnen werden, der seinen einführenden Vortrag mit „Können Maschinen ethisch handeln?“ übertitelt hat. Danach gibt es drei kurze Präsentationen: „Wenn Computer sehen lernen – Möglichkeiten und Herausforderungen“ ist dabei das Thema von Alexander Stolpmann, Professor für Bildverarbeitung in der industriellen Produktion an der TH Wildau. Frank Seeliger, Leiter der Hochschulbibliothek, referiert zu „Ich suche, also bin ich – Werde ich mit KI anders im Internet suchen?“. „Mensch oder Maschine – wer ist fehlbarer?“, fragt dann Stephan Meyer, TH-Professor für Öffentliches Recht. „Wir freuen uns auf ein reges Miteinander im Diskurs“, sagt Jörg Reiff-Stephan.

Bisher sind drei Termine geplant

Insgesamt, berichtet Daria Morcinczyk-Meier, bei „Innovation Hub 13“ als Transferscout zuständig für den Bereich digitale Integration, soll es zunächst drei Veranstaltungen dieser Art geben. Die nächste wird für Januar geplant, eine weitere für die große Wildauer Wissenschaftswoche, die vom 9. bis zum 13. März 2020 stattfinden wird. Im Rahmen der dann zum bereits 9. Mal veranstalteten Wissenschaftswoche wird es außerdem wieder Symposien, Fachtagungen und Konferenzen geben.

Mit der neuen Reihe „Künstliche Intelligenz -> verständlich“ wird die Bibliothek in Halle 10 auf dem Campus der TH einmal mehr zum Veranstaltungsort.

Die kostenlose Veranstaltung am 4. Dezember an der TH Wildau beginnt um 18.30 Uhr. Anmeldung möglich unter www.kompetenzzentrum-cottbus.digital

Von Karen Grunow

Mit einem Infomobil macht die bundesweit geführte Informationskampagne von „Du + Deine Ausbildung = Praktisch unschlagbar!“ am Sonnabend Station in Wildau. Sie ist damit ein Teil der Bildungs- und Karrieremesse „Impuls“, die von 10 bis 16 Uhr im A10-Center stattfindet – mit mehr als 110 Ausstellern.

20.11.2019

Zu allererst soll das neue Unternehmen Finetech, das in dieser Woche an den Start geht, Maschinenteile für den Schweizer Laser-Experten Synova herstellen. Das Equipment soll aber auch anderen zur Verfügung stehen.

12.11.2019

Achtung Autofahrer: Ab heute wird die Anschlussstelle Königs Wusterhausen auf der A 10 für zwei Wochen lang dicht gemacht. Wer kann, sollte den Bereich möglichst weiträumig umfahren.

11.11.2019