Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wildau Wildauer Senioren fehlt das „Kleeblatt“
Lokales Dahme-Spreewald Wildau Wildauer Senioren fehlt das „Kleeblatt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 16.05.2019
Liebe Gäste: Ein Zettel am Eingang zum Familientreff informiert über die vorübergehende Schließung wegen Krankheit. Quelle: Frank Pawlowski
Wildau

„Wegen Krankheit vorübergehend geschlossen.“ So steht es immer noch auf dem Zettel an der Eingangstür zum „Kleeblatt“ in der Fichtestraße 105. Der beliebte Wildauer Familientreff kann nicht genutzt werden, weil Mitarbeiterin Petra Reichmuth seit einigen Monaten erkrankt ist.

Im Stadtrat erkundigte sich kürzlich ein Besucher danach. „Die Senioren vermissen etwas“, sagte der ältere Herr. „Bei Urlaub und Krankheit müsste eine Vertretung vorhanden sein“, regte er an. Der amtierende Bürgermeister Marc Anders (parteilos) kann diesen Wunsch aber nicht erfüllen. „Eine Vertretung ist nicht vorgesehen“, sagte er. Die Kleeblatt-Stelle werde freiwillig von der Stadt bezahlt, Geld für weiteres Personal stehe nicht zur Verfügung.

Der Familientreff Kleeblatt befindet sich Erdgeschoss dieses Wohnhaus in der Fichtestraße 105 in Wildau.geht es links um die Ecke. Quelle: Frank Pawlowski

Bis zur Rückkehr der erkrankten Mitarbeiterin bleibe das Kleeblatt geschlossen. Die Räume könnten nur für private Feiern gemietet werden. Außerdem dient der Treff der Stadt als Wahllokal.

Das Kleeblatt wurde im Jahr 2005 eröffnet, es befand sich zuerst in der Karl-Marx-Straße. 2008 zog der Treff in die Fichtestraße um. Es gibt verschiedene Angebote für Mütter mit Kleinkindern, und für Grundschüler. Senioren treffen sich zum Kaffeeklatsch, es gibt Beratungsangebote.

Von Frank Pawlowski

Am Freitag findet zum dritten Mal die Lange Nacht der Wirtschaft statt, an der sich insgesamt 19 Unternehmen beteiligen. Wieder mit dabei: die Wildauer Schmiede- und Kurbelwellenwerke. Erstmals macht auch Phoenix-Berlin aus Niederlehme mit.

18.05.2019

In Wildau wurden in der Nacht zum Freitag auf einer Wohnhaus-Baustelle 70 Meter Starkstromkabel gestohlen. Der entstandene Sachschaden liegt bei 13.000 Euro.

10.05.2019

Seit ein paar Wochen gibt es in Wildau ein neues Angebot für Kinder für kreativen Tanz und Ballett. Die MAZ besucht Kursleiterin Angelika Curt und ihre Schülerinnen bei einer Stippvisite.

09.05.2019